Burscheider Reserve macht Boden gut

Auch der VfL Witzhelden gewinnt, die Witzheldener Reserve holt einen Punkt.

Rhein.-Berg. Kreis. Das Wochenende konnte sich aus Sicht der Fußball-Reservemannschaften sehen lassen. In der Kreisliga B machte der BV Burscheid II einigen Boden gut, auch die Witzheldener Teams punkteten. BV Burscheid II - Tura Remscheid-Süd 80/09 II 3:2 (2:0). Mit einem Erfolg starten die Burscheider Reserve-Fußballer ins neue Jahr. Die Mannschaft um Spielertrainer Thomas Vogel setzte sich zu Hause gegen den Tabellennachbarn aus Remscheid durch und verkürzten damit den Rückstand zu den vorderen Rängen. „Wir haben rund eine Stunde lang richtig gut gespielt“, freute sich Vogel hinterher. Nach gut einer halben Stunde gingen die Griesberger durch den Treffer von Alessandro Ferri mit 1:0 in Führung. Nur sieben Minuten später erhöhte Orhan Celik auf 2:0. Mit dem Treffer zum 3:0 durch Dennis Bamberger (56.) war die Begegnung eigentlich vorzeitig entschieden. „Wir haben die Schlussphase leider recht locker genommen“, meinte Vogel und verwies auf die beiden Gegentore in der 66. und 74. Minute. Die Schlussviertelstunde verteidigten die Platzherren jedoch geschickt und brachten den Vorsprung sicher über die Zeit. BVB II: Vogel, Brand, Karacaer, Cheikh Saad, Balde, Bamberger, Celik (77. Y. Karakus), Pfeffer, Ferri, Richtscheid, Özer. VfL Witzhelden - BV Gräfrath III 5:3 (3:3).

Schwerer als erwartet taten sich die favorisierten Witzheldener in der Heimpartie mit dem Abstiegskandidaten aus Solingen-Gräfrath. Daniel Struck (15.) und Oguzhan Akdeniz (20.) sorgten für einen perfekten Start, doch durch einen Doppelschlag zwischen der 27. und 34. Minute war alles wieder ausgeglichen. Marcus Banken (37.) brachte den VfL wieder in Front, noch vor der Pause zogen die Klingenstädter wieder gleich. Im zweiten Abschnitt war es Roberto Strigari mit einem Doppelpack (64./90.) zu verdanken, dass die nächsten drei Punkte verbucht werden konnten. VfL: Wannhoff, Striehn, Sachsse (80. Mandt), P. Kühl, Albert, Poppelreuter, O. Kaschta, D. Struck (56. M. Willms), Banken, Akdeniz (70. D. Kaschta), Strigari. VfL Witzhelden II - BV Gräfrath II 2:2 (0:1). Die von Tim Prenzel trainierte Mannschaft punktete am gestrigen Nachmittag auch gegen die Gräfrather Zweitvertretung, doch wirkliche Sprünge lassen sich damit nicht machen. Joschua Fischer brachte die Witzheldener mit seinen Toren in der 61. und 87. Minute wieder zurück. VfL II: Zaß, Freund, Fiebig, Hironimus, Fischer, Koss, Dietrich (78. Walter), Lehnick, F. Zöller (78. Morsch), Piotraschke, Horeis.

Mehr von Westdeutsche Zeitung