FUSSBALL: Beste Offensiv-Abteilung der Liga hat weiter Torhunger

FUSSBALL : Beste Offensiv-Abteilung der Liga hat weiter Torhunger

Kreisliga Mit seinem Sieg beim TS Struck könnte Burscheid nochmal Druck auf die Spitze machen.

Als Tabellendritter sind die Kreisliga-Fußballer des BV Burscheid in der meisten Zeit als Favorit am Start. Die Mannschaft vom Griesberg hat sich mit zuletzt durchweg starken Ergebnissen einen gewissen Ruf erarbeitet. „Von daher geben gegen uns jetzt die Gegner immer alles und überlegen sich auch spezielle Taktiken. Wir müssen uns auf diese Veränderungen einstellen und die neue Rolle annehmen“, fordert Trainer Yakup Karakus, dem aber vor den neuen Verhältnissen nicht bange ist.

Seine Truppe spielt vor allem in der Offensive überragend, das deutliche 9:1 gegen den FC Remscheid II spricht Bände. Nicht umsonst verfügen die Burscheider über die mit Abstand beste Offensiv-Abteilung, die Rückkehr von Serkan Özkan in der Winterpause als Torjäger ist wie der Deckel auf dem Topf.

Am Sonntag (15 Uhr) sind die BVB-Kicker nun beim Tabellensechsten TS 1919 Struck gefordert und wollen sich nicht nur gegen einen Verfolger durchsetzen. Gleichzeitig soll mit dem 14. Saisonsieg der Druck auf das Spitzenduo VfB Marathon Remscheid und Hastener TV weiter erhöht werden. In der momentanen Verfassung ist dem BVB durchaus nach oben hin noch einiges zuzutrauen. „Wir müssen aber von Anfang an unsere Chancen nutzen und den Gegner unter Druck setzen. Dann kann es mit dem nächsten Auswärtssieg klappen“, meint Karakus.

Mehr von Westdeutsche Zeitung