Aufstieg ade für den TVW

Witzhelden verliert gegen TSV Aufderhöhe II 25:32.

Witzhelden.Aus dem Aufstiegsrennen haben sich die Bezirksliga-Handballer des TV Witzhelden nach der zweiten Niederlage innerhalb von einer Woche verabschiedet. Beim Tabellennachbarn TSV Aufderhöhe II kassierten die Schützlinge von Trainer Braco Sladakovic eine 25:32 (12:18)-Niederlage.

„Das ist schon sehr enttäuschend, dass wir uns jetzt im freien Fall befinden“, meinte Sladakovic, der in Jonas Kühl und Andreas Heimann auf zwei Leistungsträger verzichten musste.

Zwar hielten die Höhendorfer bis zum 18:20 (39.) mit, doch in Anbetracht weniger Wechselalternativen zog der routinierte Kontrahent auf und davon. Marius Schmidt erwischte mit neun Toren einen Sahnetag, war jedoch zu häufig auf sich alleine gestellt. Entlastung schaffte zwar noch Sascha Sladakovic, was aber insgesamt zu wenig war, um ernsthaft für die beiden Punkte in Frage zu kommen.

„Wir werden aber jetzt nicht den Kopf in den Sand stecken. Wir müssen im nächsten Spiel unbedingt eine Reaktion zeigen. Ich denke aber, dass meine Jungs dass hinbekommen werden“, so der Coach abschließend.

TVW: Wolfschläger, Kazinski; M. Schmidt (9), S. Sladakovic (5), Würz, Mrosek (beide 3), Metzinger (2), Körner, F. Kühl, Adam (je 1), Gottschling, M. Mauritz, Dorrenbach (n.e.).

Mehr von Westdeutsche Zeitung