1. NRW
  2. Burscheid & Region

Leihräder aus Dänemark in Köln

Leihräder aus Dänemark in Köln

Köln. Der Leihradanbieter aus Dänemark Donkey Republic kommt mit einem Angebot von zunächst 150 Leihfahrrädern nach Köln. Das Unternehmen wird die Räder in den kommenden Tagen aufstellen. Registrierte Kunden können die Räder an verschiedenen zentralen Punkten in der Stadt ausleihen.

In der von der Firma veröffentlichten App werden nicht nur die Standorte und die dort verfügbaren Fahrräder angezeigt, sie dient auch zum Entriegeln und Verschließen des Fahrradschlosses.

Über das Konzept des Unternehmens wurde die Verwaltung vorab informiert. Donkey Republic folgt dabei den Qualitätsvorgaben, die diese für das Leihfahrradgeschäft in Köln zur Voraussetzung gemacht hat. In diesem „Qualitätsagreement“ ist unter anderem geregelt, wo und wie die Räder abgestellt werden dürfen, und wie die Anbieter für einen reibungslosen Ablauf des Verleihsystems sorgen müssen.

Das Unternehmen hat eine fortlaufende Optimierung des Fahrradverleihsystems zugesagt und wird den Bedarf anpassen sowie Anregungen und Vorgaben aus der Bürgerschaft und der Verwaltung binnen 24 Stunden bearbeiten. Nur an den definierten Standorten können die Räder nach dem Ausleihen wieder abgestellt werden. In der App werden den Nutzern daher jeweils nur die Orte angezeigt, an denen freie Kapazitäten vorhanden sind. Damit wird eine unerwünschte Häufung von Leihrädern vermieden.

Nach der Auswertung einer Testphase soll die Anzahl im Laufe des Jahres auf bis zu 500 Räder erhöht werden. Weitere Informationen finden sich online unter:

donkey.bike