1. NRW
  2. Burscheid & Region

Kulinarische Rundreise im Hafen

Kulinarische Rundreise im Hafen

Am Freitag, 29. Juni, startet das vierte Festival der Genüsse vor dem Schokomuseum.

Köln. In seinem vierten Jahr erfährt das Kölner „Festival der Genüsse“ am Schokoladenmuseum ein Facelift. Der etwas sperrige Name wurde durch den griffigeren Namen „Geunssfestival Köln“ ersetzt und mit einem neuen Logo demonstriert es seinen Anspruch auf Qualität und Hochwertigkeit. „Mit dem neuen Namen und Logo wollen wir unsere Positionierung als anspruchsvolles Event für hochwertigen Genuss und Lifestyle unterstreichen“, sagt Frank Hartmann, Mitgründer der Veranstaltung. Das Festival beginnt am Freitag, 29. Juni, und endet am Sonntag, 1.Juli.

„Der Platz vor dem Schokoladenmuseum und am Festmacherdenkmal, mit der Mittelachse in den Rheinauhafen bis zur Severinsbrücke und über die Promenade zurück ist optimal für das Festival“, sagt Hartmann. „Mit den weißen Pagodenzelten auf den Plätzen und auf der Promenade sowie den liebevoll gestalteten Foodtrucks in der Foodtruck-Gasse zwischen dem Olympiamuseum und dem Verwaltungsgebäude der RVG schaffen wir ein wundervolles Ambiente zum Einkaufen, Probieren und Verweilen.“

Das Angebot umfasst dabei Lebensmittel, Weine, Spirituosen, frisch zubereitete Speisen und Menüs, exotisches Obst und Gemüse, Tafeldesign, Zigarren, Tabak, Nichtalkoholisches, süße Leckereien, Kochzubehör und Küchenutensilien. Ein Showprogramm mit Kochvorführungen, Unterhaltung und Information rund um das Thema Genuss, Küche und Kochen rundet das Angebot des Genussfestivals ab.

Auch der Termin am letzten Wochenende im Juni hat sich bewährt. Die Aussteller werden wieder die Kölner Genießer zum Genussbummel und Einkauf feiner Manufakturwaren für die Küche einladen. Mit mehr als 100 Ausstellern wird das vierte Genussfestival Köln wieder eine Rekordbeteiligung aufweisen können. Neu dabei sind in diesem Jahr unter anderem „Die Dorfstube“ von Christian Bareiss mit Schwarzwälder Spezialitäten, der „Trüffeltraum“ bietet feinste Trüffelprodukte aus frischen italienischen Trüffeln an, im „Taste of Texas“ gibt es Brust vom Wagyu-Rind, das auf texanische Art im Smoker-Ofen geräuchert und mit einer Auswahl hausgemachter Barbecue-Saucen angeboten wird sowie karibisch-südamerikanische Spezialitäten im „El Conuco“.

Außerdem bietet das „JeyJey’s Nudelwerk“ gefüllte Teigtaschen mit Kalbfleisch, Salbei-Provolone mit Tomatenstücken, Blattspinat mit Ricotta, Saucen an scharfer Avocado oder Honig-Salsa an. Wer es lieber regional mag, bekommt bei „Ellis Kölsche Küche“ kölsche Tapas serviert.