1. NRW
  2. Burscheid & Region

Kreisleitstelle der Feuerwehr: Katholische Kirche —„hab ich nicht!“

Kreisleitstelle der Feuerwehr: Katholische Kirche —„hab ich nicht!“

Die Erfahrungen einer Zeugin mit der Kreisleitstelle.

Burscheid. Tanja Stevens ist voll des Lobes für die Burscheider Feuerwehr. „Die waren irre fix“, erinnert sie sich an den Montagabend, als sie die Alarmierung wegen des Kaminbrandes an St. Laurentius auslöste. Aber als Zeugin, die die Feuerwehr erst irrtümlich zur Freikirchlichen evangelischen Gemeinde lotste, will sie dann doch nicht erscheinen.

So hatte es zwar die Feuerwehr zunächst dargestellt. Doch die 40-Jährige erklärt gegenüber dem BV: „Ich bin Burscheiderin und habe in der katholischen Kirche meine Kommunion gefeiert. Eine falsche Adressenangabe habe ich nicht gemacht.“ Auf der Fahrt die Höhestraße hinunter waren ihr der Qualm und der Feuerschein aufgefallen. Sie hielt an, wählte die 112 und landete in der Kreisleitstelle in Bergisch Gladbach.

Sie stehe hier in der Höhestraße vor der katholischen Kirche, gab sie an. „Es sieht so aus, als würde es hinter einem Dachfenster der Kirche brennen und es qualmt raus.“ Gegenfrage laut Stevens: „Dampf von einem Wäschetrockner?“ Dann sollte sie noch die Hausnummer angeben. „Das hat mich überrascht, weil ich dachte, die Angabe katholische Kirche reicht.“ Eine Nummer konnte sie nicht liefern, dafür erneut die Aussage: „Es ist die katholische Kirche Höhestraße.“

„Hab ich nicht“, hörte sie am anderen Ende, ehe die Frage aufkam, ob sie womöglich die Freikirchliche Gemeinde meine. Denn im Adressverzeichnis wird St. Laurentius unter Altenberger Straße geführt. Das begriff Stevens aber erst später. Noch einmal beteuerte sie, es handele sich um die katholische Kirche.

Doch kurz darauf sah sie den ersten Feuerwehrwagen an St. Laurentius vorbei in Richtung Freikirchlicher Gemeinde rasen. Erst der zweite Einsatzwagen der Feuerwehr hielt dann auf ihr Winken an der richtigen Stelle an. er