1. NRW
  2. Burscheid & Region
  3. Köln und Leverkusen

Gesundheit: Women's Health Day als digitales Format

Gesundheit : Women's Health Day als digitales Format

Mit ihrem Team hat Ulrike Bochert-Schrader den Women‘s Health Day als erfolgreiches Gesundheitsformat für Frauen in Köln etabliert. Da in den Corona-Jahren Veranstaltungen in Präsenz gar nicht oder nur sehr eingeschränkt möglich waren, hat man mit den Women‘s Health Moments im vergangenen Jahr ein neues, digitales Angebot entwickelt.

Auch in diesem Jahr wird es vier Onlinetermine rund um die Gesundheit von Frauen geben. „Wir haben uns dafür entschieden, weil wir den Women‘s Health Day wegen der anhaltenden Unsicherheiten durch die Pandemie und den Ukraine-Krieg nicht noch einmal absagen wollten. Außerdem kam das neue digitale Angebot bei den Frauen auf Anhieb sehr gut an“, erklärt Bochert-Schrader.

Vom emotionalen Essen
bis zur Aromatherapie

Wie beim Women‘s Health Day basieren auch die Moments auf dem Konzept der Salutogenese, das sich der Entstehung und dem Erhalt der körperlichen und mentalen Gesundheit widmet. „Bei jeder der vier Veranstaltungstermine werden zwei spannende Themen von erfahrenen Expertinnen auf gleichsam unterhaltsame und informative Weise vorgestellt. An den Impulsvortrag schließen sich jeweils der Beitrag eines Produktpartners und eine Diskussionsrunde an, bei der es die Gelegenheit gibt, Fragen zu stellen. Die Partner haben wir nach strengen Kriterien ausgewählt, das sind alles hochethische Unternehmen“, betont die Veranstalterin, die die Termine auch moderieren wird.

Beim ersten Termin am 13. Oktober (18.30 bis 20.30 Uhr) geht es beispielsweise in „Wenn die Seele Hunger hat“ um emotionales Essen mit dem Ernährungscoach Dr. Kathrin Vergin als Expertin. Hier steht der Zusammenhang von Psyche und Gewichtsproblemen im Fokus. Dazu kommt ein Produktvortrag zu „Haut Haare Nägel“ von der Marke Dr. Böhm. Beim zweiten Referat dreht sich bei Liliane Jochum alles um die „Hautgesundheit“ und die natürlichen Schutzbarrieren der Haut. Diesem folgen Tipps zu „Reinigungsprodukten für das Gesicht und das Dekolleté“ der Firma Cobicos.

Ein weiterer Termin wird am 27. Oktober, ebenfalls ab 18.30 Uhr, angeboten. Themen sind hier unter dem Titel „Crasy Sexy“ die Wechseljahre und die Bedeutung der Menopause, über die Angela Löhr referieren wird. Im Anschluss spricht Birgit Schroeder unter dem Titel „Metabolom – Darm und Leber im Einklang“ um die Bedeutung des Stoffwechsels für einen gesunden Schlaf.

Am 10. November ist ab 18.30 Uhr die Psychologin und Autorin Birgit Langebartels bei den Moments zu Gast. Sie befasst sich unter dem Titel „Wege aus der Ohnmacht“ mit depressiven Verstimmungen und deren Ursachen. Dass Düfte einen großen Einfluss auf die Stimmung haben, dürfte bekannt sein. Beim Vortrag von Maria Kettenring dreht sich alles um die Aromatherapie und die Kraft der natürlichen Zitrus- und Walddüfte.

Der vierte Moments-Termin ist für den Abend des 24. Novembers angesetzt worden. Eröffnet wird dieser vom Vortrag „Wie uns Immun-Fitness schützt“ von Prof. Martina Prelog. Dabei gibt die Expertin Tipps, wie man das körpereigene Immunsystem nachhaltig schützt und wie man es effektiv stärken kann. Mit dem Beitrag „Gruß vom Fuß“ beschließt Stella Arndt das diesjährige Programm. Als Expertin für Fußgesundheit hat die Physiotherapeutin die passenden Ratschläge zum Thema parat.

 

Service: Die Teilnahme bei den Women‘s Health Moments ist kostenfrei. Weitere Informationen gibt es online unter:

www.moments.
womenshealthday.de