1. NRW
  2. Burscheid & Region
  3. Köln und Leverkusen

Wallraf: Wallraf: Neuer Termin für Erweiterung

Wallraf : Wallraf: Neuer Termin für Erweiterung

Die Stadt wird ein externes Projektmanagement einsetzen, um die Erweiterung des Wallraf-Richartz-Museums termingerecht umzusetzen. Nachdem im August die Baugenehmigungen für den Tiefbau zur Errichtung der Baugrube und für den Erweiterungsbau erteilt wurden, hat die Stadt nunmehr entschieden, in der jetzigen Phase einen Wechsel in der Führung des Projekts vorzunehmen und einen externen Projektmanager einzusetzen.

In diesem Projektmanagement werden alle für das Projekt erforderlichen Leistungen zwischen verwaltungsinternen und -externen Beteiligten koordiniert. Die für die Projektdurchführung erforderlichen Entscheidungen werden dort getroffen beziehungsweise herbeigeführt. Stifterrat und Fondation Corboud begrüßen ausdrücklich diese Entscheidung der Stadt und deren kurzfristige Umsetzung.

Für die Generalinstandsetzung des Wallraf-Richartz-Museums (Ungers-Bau) wird das Projektmanagement eng mit der Projektleitung des Erweiterungsbaus verzahnt. Damit werden die Maßnahmen zur Erstellung des Erweiterungsbaus und der Generalinstandsetzung des Bestandsbaus eng miteinander verbunden. Die Stadt und der Stifterrat – auch handelnd für die Fondation Corboud – sind sich darüber einig, dass das in 2019 für den Erweiterungsbau vereinbarte Papier „Gemeinsames Verständnis“ auch Grundlage für die technische Generalinstandsetzung des Wallraf-Richartz-Museums sein soll. Somit wird zukünftig die regelmäßige Projektinformation an den Stifterrat für den Erweiterungsbau um die entsprechenden Informationen zur Generalinstandsetzung des Ungers-Baus ergänzt. In den monatlichen Besprechungen zwischen der Stadt und dem Vorsitzenden des Stifterrats werden diese Informationen parallel behandelt.

In den aktuellen Statusbericht für die Erstellung des Erweiterungsbaus sind die Erkenntnisse aus den durchgeführten Suchschürfen eingeflossen. Auf Grund der fortgeschrittenen Planung konnten Projektrisiken insbesondere in der Gründung identifiziert und in die Bau- und Terminplanung eingearbeitet werden: Der Beginn der Tiefbauarbeiten ist für September 2023 geplant, die Grundsteinlegung soll im zweiten Quartal 2024 erfolgen. Die Fertigstellung des Erweiterungsbaus mit anschließender Übergabe an den Nutzer ist für Dezember 2027 vorgesehen, die Eröffnung des Erweiterungsbaus des Wallraf-Richartz-Museums für Mitte 2028.

„Die Einführung der externen Projektleitung soll die gesetzten Fertigstellungstermine sichern“, sagt Baudezernent Markus Greitemann. Peter Jungen, Vorsitzender des Stifterrats, stellt klar: „Voraussetzung für die zielgerechte Umsetzung und termingerechte Fertigstellung des Gesamtprojektes ist die Einführung des externen Projektmanagements.“