1. NRW
  2. Burscheid & Region
  3. Köln und Leverkusen

Verkehrsunfall: LKW rast in Stauende - A3 gesperrt

Verkehrsunfall : LKW rast in Stauende - A3 gesperrt

Auf der A3 in Richtung Oberhausen ist es zu einem schweren Unfall gekommen. Für die Dauer der Rettungsarbeiten und Unfallaufnahme muss die Fahrbahn gesperrt werden.

Ein 29-Jahre alter Fahrer ist am Mittag (01.02.) mit seinem Lkw auf ein Stauende aufgefahren. Nahezu ungebremst schob er so sein Fahrzeug in einen anderen LKW der wiederum mit einem davor stehenden weiteren Lkw kollidierte. Der 29-Jährige musste aus seinem Führerhaus befreit werden.

Nach ersten Ermittlungen war der 29-Jährige gegen 11:15 Uhr auf der A3 in Richtung Oberhausen unterwegs. Unmittelbar vor dem Autobahnkreuz Bonn/Siegburg fuhr dieser auf ein Stauende auf, berichtet die Polizei Köln. Durch die Wucht des Aufpralls verkeilte sich der Lkw in dem vorausfahrenden Sattelzug.

Der 29-Jährige wurde durch den Unfall lebensgefährlich verletzt und musste aus seinem Fahrzeugwrack befreit werden. Sein 39-jähriger Unfallgegner wurde leicht verletzt. Für die Dauer der Rettungsarbeiten und der Unfallaufnahme wurde der Streckenabschnitt gesperrt.

Der Verkehr wird über die Anschlussstelle Siebengebirge abgeleitet. Aktuell kommt es zu mehreren Kilometern Stau (Stand: 13:18 Uhr).

(red)