Arena : Superstars und Deutsch-Pop

Im Herbst treten in der Arena neben Ariana Grande und Cher auch Cat Ballou und Seeed auf.

Nach der Sommerpause startet die Lanxess-Arena mit einigen Höhepunkten in die neue Saison. Schon am 1. September stattet Ariana Grande der Arena einen Besuch ab. Mit ihrer kraftvollen Stimme und ihrem außergewöhnlichen Vocal-Range gilt sie als eine der erfolgreichsten Pop-Künstlerinnen der heutigen Zeit. Drei Platin-Alben, mehr als 18 Milliarden Streams, vier Grammy-Nominierungen und acht Hits in den Top 10 der Billboard Hot 100 – und das alles mit gerade einmal Mitte 20.

Am 1. September kommt Ariana Grande im Rahmen ihrer „Sweetener World Tour“ nach Europa und macht Halt in der Lanxess-Arena. Die Sängerin, Schauspielerin und ehemaliger Broadway-Star hat mittlerweile über 200 Millionen Fans auf ihren Social-Media-Kanälen, unzählige Awards gewonnen und war auf dem Cover der Vogue und des Time-Magazins.

Mit stetiger Präzision erschuf sie über die Genres hinweg aus Elementen des Pop, R&B, Soul und der elektronischen Musik etwas unverkennbar Neues. „Yours Truly“, ihr Debütalbum aus dem Jahre 2013, brachte den bahnbrechenden, dreifach-Platin ausgezeichneten Smash-Hit „The Way“ feat. Mac Miller hervor und bewies ihre Stimmvielfalt.

Cher und einige
deutsche Musiker

Grandes Werk „My Everything“ konnte eine Grammy-Nominierung verbuchen und enthielt die Single-Hits „Problem“ und „Bang Bang“, die sechsfachen Platin-Status erreichten. Mit „No Tears Left To Cry“, der Single aus ihrem vierten Studioalbum „Sweetener”, das im August 2018 auf Platz 1 der Billboard 200 Albumcharts einstieg, schrieb sie Geschichte: Als erste Künstlerin überhaupt platzierte sie alle Lead-Singles ihrer ersten vier Alben in den Top 10 der Billboard Hot 100.

Mit Cher kommt am 5. Oktober ein weiterer Superstar in die Arena. Nach über 15 Jahren kommt die Künstlerin das erste Mal im Rahmen ihrer „Here We Go Again Tour“ nach Deutschland. Als Multitalent und Ikone, die vom Oscar über den Emmy bis hin zum Grammy auf viele Auszeichnungen blicken kann, freut sie sich schon heute auf die Konzerte. Cher wird während ihrer Tour ihre Fans nicht nur mit einer Auswahl ihrer legendären Hits wie „Believe” oder „Turn Back Time” begeistern, sondern auch neuere Songs ihres neu erschienenen „Dancing Queen“-Albums – ein Tribute an die Musik von Abba, präsentieren. „Ich freue mich sehr auf meine Konzerte in Europa und meine Fans in Deutschland“, sagt Cher.

Cat Ballou machen am 12. Oktober den Anfang der deutschen Auftritte in der Kölner Arena. Die Besucher können sich auf ein großes Jubiläumskonzert freuen - von einer Band, die in den Turbulenzen von fast zwei Dekaden Bandgeschichte immer auf den Füßen gelandet ist und diese wachsam immer auf dem Boden behalten hat. Natürlich sind die vier Musicker erwachsen geworden und wissen ganz genau, wer sie sind, haben aber ihren Spieltrieb und das Vertrauen in ihr eigenes Bauchgefühl nie verloren. Jetzt ist es an der Zeit auch ein eigenes Konzert in der Arena zu spielen.

Weiter geht es am 21. und 22. Oktober mit Seeed. Die elf Musiker, die in den vergangenen 20 Jahren mit vier Alben, ihrem ganz eigenen Sound und unglaublichen Live-Shows erst Berlin und dann den Rest Deutschlands, Europa und sogar Südamerika erobert haben. Nachdem die Berliner 2012 mit „Seeed“ ihr viertes und erfolgreichstes Album in der Bandgeschichte veröffentlichten, legten sie nach ausgiebigen Tourneen, legendären Festivalauftritten sowie eigenen Open Airs ab 2016 eine Pause ein. Im Oktober ist damit aber Schluss, wenn die Band auf der Arena-Bühne steht.

Vier Jahre lang war Sarah Connor mit ihrer Band auf Tournee, um die Songs ihres ersten deutschsprachigen Albums „Muttersprache“ live zu spielen. Diese Konzerte, vor insgesamt über 600.000 Zuschauern bei zwei Arena- und drei Sommer-Open-Air-Tourneen, sind der Künstlerin als „sehr emotional, elektrisierend und berührend“ in Erinnerung geblieben. Sie bestätigten zudem ein untrennbares Band zwischen der erfolgreichsten Pop-Sängerin Deutschlands und ihrem Publikum. Am 2. November ist Sarah Connor in der Arena zu Gast.

Ihre Tournee mit ihren neuen deutschen Songs wird Sarah Connor wieder durch die größten Arenen des Landes führen, und eben auch in die Lanxess-Arena. Ein Ereignis, auf das sich die Sängerin schon jetzt besonders freut: „Unmittelbar vor Konzertbeginn, bekomme ich nur schwer Luft und denke, ich muss sterben vor Lampenfieber. Doch wenn der Vorhang fällt, die Musik einsetzt, ich die Hände und Gesichter sehe und die Rufe der Fans höre, dann weiß ich: Das wird ein geiler Abend.“