1. NRW
  2. Burscheid und Region
  3. Köln und Leverkusen

Umwelt: Stadt beteiligt sich an „Earth Hour 2020“

Umwelt : Stadt beteiligt sich an „Earth Hour 2020“

Auch in diesem Jahr wird weltweit Ende März wieder ein Zeichen für den Klimaschutz gesetzt. Am Samstag werden erneut für eine Stunde rund um den Globus viele Lichter ausgeschaltet. Um 20.30 Uhr wird eine Stunde lang die Beleuchtung bekannter Gebäude und Sehenswürdigkeiten abgestellt.

Zusätzlich ist es auch ein Appell an die Menschen, für eine Stunde das Licht auszuschalten. Köln beteiligt sich an der diesjährigen „Earth Hour“. Hier wird in Abstimmung mit der Rheinenergie und dem Metropolitankapitel eine Stunde lang die Beleuchtung des Doms, der Hohenzollernbrücke und der zwölf romanischen Kirchen ausgeschaltet. OB Henriette Reker: „Mit der Teilnahme an der Earth Hour wollen wir als Stadt auch in diesem Jahr ein deutliches Zeichen setzen. Auch jeder Einzelne kann einen Beitrag leisten. Darum würde ich es sehr begrüßen, wenn sich möglichst viele Kölner an dieser Aktion beteiligen. Und nicht nur das: Auch über diese 60 Minuten hinaus kann man sich mit seinem Verhalten jeden Tag aktiv für den Klimaschutz und für die Umwelt einsetzen. Wir alle sind aufgerufen, uns dies täglich bewusst zu machen – für die Umwelt, für den Klimaschutz und damit auch für Köln.“ step