Verkehr : Neues elektronisches Stellwerk

(step) Die Deutsche Bahn (DB) führt weitere Arbeiten für das neue elektronische Stellwerk (ESTW) Köln durch. Im Rahmen der damit zusammenhängenden Erneuerung an der Leit- und Sicherungstechnik kommt es in den Abend- und Nachtstunden in der Zeit von Sonntag, 19. Juli, bis Freitag, 14. August, zu Streckensperrungen und Fahrplanänderungen zwischen Köln Hansaring und Frankfurter Straße sowie zwischen Bergisch Gladbach und Dormagen.

Auch der Streckenabschnitt zwischen Köln Hbf und Köln Hansaring wird gesperrt. Im Einzelnen kommt es zu folgenden Fahrplanänderungen:

Regional-Bahn-Linie RB 25 (19. Juli bis 14. August): Die Züge der RB 25 fallen zwischen Köln Hansaring und Köln Frankfurter Straße aus. Alternativ verkehren zwischen Köln Hansaring und Köln Hbf Busse im Schienenersatzverkehr (SEV).

S-Bahn-Linie S 6 (19. - 31. Juli 2020, 10. - 14. August): Die Züge der S 6 fallen auf dem Abschnitt zwischen Köln Hbf und Köln-Nippes aus. Alternativ verkehren zwischen Köln Hbf und Köln-Nippes Busse im Schienenersatzverkehr (SEV).

S-Bahn-Linie S 11 (19. - 31. Juli 2020, 10. - 14. August): Die Züge der S 11 werden zwischen Köln Geldernstraße/Parkgürtel und Köln-Mülheim über die Fernbahngleise umgeleitet, wodurch die Halte in Köln-Nippes, Köln Hansaring und Köln Buchforst ausfallen. Alternativ verkehren zwischen Köln Hbf und Köln-Nippes Busse im Schienenersatzverkehr (SEV).

S-Bahn-Linie S 12 (19. Juli bis 14. August): Die Züge der S 12 fallen zwischen Porz-Wahn und Köln-Ehrenfeld aus. Alternativ verkehren zwischen Porz-Wahn und Köln Frankfurter Straße und zwischen Köln Hbf und Köln Hansaring Busse im Schienenersatzverkehr (SEV).

S-Bahn-Linie S 19 (19. Juli bis 14. August): Die Züge der S 19 werden ab Köln-Ehrenfeld über die Fernbahngleise umgeleitet und halten daher nicht in Köln Hansaring und Köln Trimbornstraße. Alternativ verkehren zwischen Köln Hansaring und Köln Hbf Busse im Schienenersatzverkehr (SEV).

Um den Kölner Hauptbahnhof für den wachsenden Zugverkehr fit zu machen, wird ein neues ESTW in zwei Baustufen errichtet. Bis Ende 2021 wird der S-Bahnverkehr auf die neue Technik umgestellt. Bis Ende 2024 folgt dann der Regional- und Fernverkehr. Die Fahrplanänderungen der Deutschen Bahn sind in den Online-Auskunftssystemen enthalten und werden über Aushänge an den Bahnsteigen bekannt gegeben. Außerdem sind sie unter bauinfos.deutschebahn.com/nrw und über die App „DB Bauarbeiten“ abrufbar. Dort kann auch ein Newsletter für einzelne Linien der DB abonniert werden. Weitere Informationen gibt es bei der Bauhotline von DB Regio NRW unter 0202/ 515 62 515 und dem kostenfreien Bahn-Bau-Telefon unter 0800/5 99 66 55.