1. NRW
  2. Burscheid und Region
  3. Köln und Leverkusen

Messerangriff in Kölner Innenstadt - Mutmaßlicher Täter stellt sich

Messerangriff in Kölner Innenstadt : Auf Oberkörper eingestochen - Mutmaßlicher Täter stellt sich

Nach einem lebensgefährlichen Angriff in der Kölner Innenstadt fahndete die Polizei mit einem Foto nach dem mutmaßlichen Täter. Jetzt stellte sich der 31-jährige Verdächtige.

Der mutmaßliche Täter einer Messerstecherei in der Kölner Innenstadt stellte sich am Freitagnachmittag auf der Polizeiwache Köln-Kalk, teilte die Polizei mit. Ihm wird vorgworfen, am 17. Februar einem 31-Jährigen bei einem Streit mit einem Messer in den Oberkörper gestochen zu haben. Das Opfer wurde lebensgefährlich verletzt.

Nach bisherigen Erkenntnisse war der Verdächtige mit zwei Freunden in einen Streit mit dem späteren Opfer geraten. Im Laufe der Auseinandersetzung habe der Tatverdächtige ein Messer gezückt und zugestochen.

Die Ermittler nahmen am Donnerstag (21. Februar) bereits die anderen beiden Beteiligten fest. Beide kamen in Haft. Der Tatverdächtige soll noch am Freitag dem Haftrichter vorgeführt werden.

Nach der Attacke am frühen Sonntagmorgen ermittelte die Staatsanwaltschaft wegen eines möglichen Zusammenhangs zur Rockerkriminalität. Demnach waren am Tatort in einer Shisha-Bar mehrere Personen aus der Rockerszene angetroffen worden.

(dpa)