Arbeitslose : Mehr Arbeitslose im Juli

. Im Juli stieg die Zahl der Arbeitslosen in Köln im Vergleich zum Vormonat um 1,9 Prozent oder 897 auf 47.950 Personen. Gegenüber dem Vorjahr stieg die Zahl der Arbeitslosen um 2062 Personen oder 4,5 Prozent.

Die Arbeitslosenquote steigt im Juli um 0,1 Prozentpunkt auf 8,0 Prozent. Im Vorjahr betrug sie 7,8 Prozent. Außerdem mussten sich im Juli 3476 Menschen arbeitslos melden.

„Dass die Arbeitslosenzahlen in den Urlaubsmonaten steigen ist absolut normal. Auslaufende Verträge vor den Ferien und die Jugendlichen, die bei uns gemeldet sind und eine Ausbildung suchen oder gerade eine beendet haben spielen dabei eine große Rolle“, erklärt Sebastian Lohr, operativer Geschäftsführer der Kölner Agentur für Arbeit. „Dazu kommen jetzt auch die ersten gekündigten Arbeitnehmer von Ford, die über uns eine neue Stelle suchen. Hier und auch bei Beschäftigten, die von Kündigungen bedroht sind, bieten wir massiv Weiterbildungen und Qualifizierungen an, um die Chancen auf dem Arbeitsmarkt zu erhöhen. Bei den Neu-Einstellungen sind die Arbeitgeber zurzeit zögerlicher als im vergangenen Boomjahr 2018. Trotzdem halten wir in Köln weiter einen absoluten Beschäftigungsrekord“, sagt Lohr. howa