Arbeitsmarkt : Mehr Arbeitslose im Januar

Im Januar stieg die Zahl der Arbeitslosen in Köln im Vergleich zum Dezember um 5,6 Prozent oder 2433 auf 46.028 Personen. Gegenüber dem Vorjahr sank die Zahl der Arbeitslosen um 2445 Personen oder fünf Prozent.

Die Arbeitslosenquote stieg im Januar gegenüber Dezember um 0,4 Prozentpunkte auf 7,8 Prozent. Im Vorjahr betrug sie 8,4 Prozent.

„Der Anstieg der Arbeitslosigkeit im Januar ist eine Entwicklung, die wir jedes Jahr sehen, also typisch für die Jahreszeit. Kündigungstermine zum Jahresende, das Auslaufen befristeter Verträge und das auslaufende Weihnachtsgeschäft lassen die Arbeitslosigkeit im Januar regelmäßig ansteigen. Im Vergleich zum Januar 2018 haben wir immer noch fast 2500 Arbeitslose weniger, was vor allem an der guten Entwicklung im Jobcenter liegt,“ sagt Johannes Klapper, Vorsitzender der Geschäftsführung der Agentur für Arbeit Köln.

Die Zahl der offenen Stellen lag im Januar mit 7990 um 875 oder 9,9 Prozent unter der des Vormonats. Gegenüber Januar 2018 sind das 879 oder 9,9 Prozent weniger Stellen. 1679 neue offene Stellen hat der Kölner Arbeitgeber-Service im Januar aufgenommen. Am stärksten nachgefragt sind Verkaufsberufe, Führer von Fahrzeug- und Transportgeräten, sowie Mechatronik-, Energie- und Elektroberufe.

Mehr von Westdeutsche Zeitung