1. NRW
  2. Burscheid & Region
  3. Köln und Leverkusen

Marathon: Marathon: Bahnen und Busse fahren anders

Marathon : Marathon: Bahnen und Busse fahren anders

Am Sonntag wird zum 25. Mal der Köln-Marathon ausgetragen. Über weite Abschnitte des Tages werden deshalb einige Linien der KVB getrennt oder umgeleitet. Insbesondere sind die Stadtbahnlinien 1, 7, 9, 16 und 17 und  mehrere  Buslinien betroffen.

Der Stadtbahnbetrieb verläuft, abweichend vom Wochentag, zwischen 8 und 20 Uhr nach dem Samstagsfahrplan. Der Busbetrieb wird ganztägig nach Sonntagsfahrplan durchgeführt.   

Die Stadtbahnlinie 1 wird getrennt und fährt von 8 bis etwa 14.45 Uhr von Weiden kommend nur bis zur Haltestelle „Aachener Straße/Gürtel“, von Bensberg kommend nur bis zur Haltestelle „Neumarkt“.  Die Stadtbahnen der Linie 7 fahren von 7.30 Uhr bis etwa 11.30 Uhr aus Zündorf kommend nur bis zur Haltestelle „Deutzer Freiheit“, danach bis etwa 14.45 Uhr weiter bis zur Haltestelle „Neumarkt“. Aus Frechen-Benzelrath kommend endet die Linie 7 von 7.30 bis etwa 14.45 Uhr an der Haltestelle „Aachener Straße/Gürtel“.  

Die Stadtbahnlinie 9 fährt von 7.30 bis etwa 14.45 Uhr lediglich auf dem Streckenabschnitt zwischen den Haltestellen „Königsforst“ und „Neumarkt“. Der Streckenabschnitt zwischen den Haltestellen „Sülz Hermeskeiler Platz“ und „Neumarkt“ kann in dieser Zeit nicht bedient werden.

Die Stadtbahnlinie 16 wird in der Zeit von 10 bis etwa 12.15 Uhr zwischen den Haltestellen „Ubierring“ und „Heinrich-Lübke-Ufer“ getrennt. Von Niehl kommend fahren die Stadtbahnen nach normalem Fahrplan lediglich bis zur Haltestelle „Ubierring“, von Bonn Bad Godesberg kommend fahren die Bahnen der Linie 16 nach normalem Fahrplan nur bis zur Haltestelle „Heinrich-Lübke-Ufer“. Zwischen den Haltestellen „Chlodwigplatz“ und „Rodenkirchen Bahnhof“ werden Ersatzbusse mit der Linienkennung „116“ eingerichtet, der weitgehend über den Linienweg der Buslinie 106 fährt. Auf der Stadtbahnlinie 17 fahren von 10 bis 12.15 lediglich zwei Pendelzüge auf dem Streckenabschnitt zwischen den Haltestellen „Severinstraße“ und „Bonner Wall“.  Der weitere Streckenabschnitt kann in dieser Zeit nicht bedient werden. Auch die Busse fahren am Sonntag nach einem anderen Fahrplan, der im Internet eingesehen werden kann.

Die Teilnehmer des Marathons können ihr Teilnehmerticket als Kombiticket im erweiterten VRS-Netz nutzen. Es gilt für die Hinfahrt ab vier Stunden vor Start des Marathons und für die Rückfahrt bis zum Betriebsschluss in der Nacht um 3 Uhr. Auf dem Teilnehmerticket sind eine Kombination aus Namen und Startnummer sowie die Bezeichnung des Geltungsbereichs aufgedruckt. Genutzt werden können damit die Busse und Bahnen der KVB sowie die weiteren zuschlagfreien Verkehrsmittel des öffentlichen Nahverkehrs im erweiterten  VRS-Netz.  Hierbei  gilt  auch  die  Mitnahmemöglichkeit  für  jeweils  einen Erwachsenen und zwei Kinder unter 14 Jahren. Kinder unter sechs Jahren fahren generell kostenfrei im ÖPNV.

www.kvb.koeln