Kreissparkasse: Leichlingen-Stiftung vergibt Fördergelder

Kreissparkasse : Leichlingen-Stiftung vergibt Fördergelder

89.105 Euro gehen an 49 Vereine und Institutionen in der Stadt.

Die Leichlingen-Stiftung der Kreissparkasse Köln schüttet in diesem Jahr Erträge in Höhe von 89.105 Euro an insgesamt 49 Leichlinger Vereine und Institutionen aus. Bürgermeister Frank Steffes und Stiftungsvorstand Christian Bonnen übergaben die Fördermittel im Rahmen einer kleinen Feierstunde.

„Unternehmerischer Erfolg und nachhaltiges Engagement für die Menschen in unserem Geschäftsgebiet gehören für uns zusammen. So möchten wir mit den Förderungen der Leichlingen-Stiftung dazu beitragen, dass den Bürgerinnen und Bürgern von Leichlingen weiterhin ein breites soziales, kulturelles und sportliches Angebot vor der Haustür zur Verfügung steht“ sagte Christian Bonnen.

Im Anschluss sprach Sabine Riegler, Leiterin des Leichlinger Jugendzentrums, ein Grußwort und hob die langjährige Verbindung zwischen der Kreissparkasse Köln und dem Jugendzentrum hervor. Das Kinder- und Jugendzentrum befindet sich in der Balker Aue bereits seit 1978, zunächst als ein dauerhaftes Provisorium in Containern und seit 2005 in dem neuen Gebäude. Der Neubau wurde von der Kreissparkasse Köln errichtet und an die Stadt Leichlingen verpachtet. Die Leichlingen-Stiftung hat die Aktivitäten des Zentrums bis heute mit über 500.000 Euro gefördert.

Die in diesem Jahr zur Auszahlung kommenden Fördergelder werden für eine Vielzahl gemeinnütziger Zwecke eingesetzt, die sich auf folgende Schwerpunkte verteilen: Mit 37.380 Euro entfällt der größte Teil der Ausschüttungssumme auf 18 soziale Projekte. Hierzu zählen mehrere Schulen, die einen Zuschuss für besondere Anschaffungen erhalten. Ein weiteres Beispiel ist die Bücherei der Katholischen Kirchengemeinde St. Johannes Baptist, die mit der Zuwendung der Stiftung ihre Kinderbuchserien vervollständigen und einen neuen Bücherwagen anschaffen kann.

Der zweite Förderschwerpunkt sind die mit 35.950 Euro unterstützten 21 kulturellen Projekte. Neben Chören und Orchestern, Karnevalsvereinen und Städtepartnerschaften werden wieder Gelder für etablierte Kulturformate wie „Kultur im Schloss“, die „Witzheldener Sommerserenaden“ oder die diesjährige Skulpturenausstellung im Sinneswald mit dem Thema „Neugier“ zur Verfügung gestellt. Aber auch neue kommunale Projekte wie „Leichlingen singt“ und „Open Stage“ werden gefördert. Darüber hinaus erhält der Förderverein „Alter Wasserturm Witzhelden“ einen Zuschuss zur Instandhaltung des Wasserturms.

Im Bereich „Sport“ werden Fördermittel von insgesamt 15.275 Euro für neun Projekte aus dem Breiten- und Behindertensport zur Verfügung gestellt. Neben der Beschaffung von Sportgeräten werden die Leichlinger Sportvereine ebenfalls bei besonderen Projekten unterstützt wie etwa der Feriensportaktion 2019 oder beim Auf- und Ausbau der Abteilungsarbeit und neuer Jugendmannschaften. 

Im Bereich „Umwelt“ erhält der ASV Bergisch-Neukirchen Leichlingen e.V. einen Zuschuss zum Bau einer Rollstuhlrampe und eines Walls entlang der Trasse zum Schutz vor Hochwasser.

Mehr von Westdeutsche Zeitung