Kölner Polizei setzt sechs Kögida-Teilnehmer fest

Kölner Polizei setzt sechs Kögida-Teilnehmer fest

Köln (dpa). Der Kölner Pegida-Ableger Kögida hat am Mittwoch zum dritten Mal eine Kundgebung in der Kölner Innenstadt veranstaltet. Nach Angaben der Polizei zogen am Mittwochabend etwa 200 Anhänger der islamkritischen Bewegung vom Bahnhofsvorplatz aus durch einige Innenstadtstraßen.

Die Gegendemonstranten hatten deutlich mehr Menschen auf die Straße gebracht. Die Polizei sprach von anfangs rund 1500 Teilnehmern.

Die Beamten nahm sechs Kögida-Anhänger wegen Verstößen gegen das Versammlungsgesetz vorübergehend in Gewahrsam. Bei ihnen sei unter anderem Pfefferspray gefunden worden, sagte eine Sprecherin. Zu Zwischenfällen sei es nicht gekommen.