1. NRW
  2. Burscheid & Region
  3. Köln und Leverkusen

Kölner nimmt zugelaufene Seniorin (63) bei sich auf

Kölner nimmt zugelaufene Seniorin (63) bei sich auf

Köln. (Red) Eine 63-jährige Dame ist einem Kölner "zugelaufen", der sie seither betreut. Das teilte die Polizei Köln mit. In der Nacht zum Montag erreichte die Leitstelle ein ungewöhnlicher Notruf.

Gegen ein Uhr meldete sich der 44-Jährige aus dem Stadtteil Ehrenfeld und berichtete, dass ihm "vor etwa drei Tagen eine 63-jährige Dame zugelaufen" sei. Nun sorgte sich der Anwohner der Subbelrather Straße, dass die Seniorin möglicherweise zuvor "irgendwo weggelaufen" sein könne.

Die bis dahin Obdachlose hatte den 44-Jährigen um etwas Essbares gebeten. Seitdem betreue er sie regelmäßig. "Ihren Namen kenne ich nicht", sagte der Kölner nach Angaben der Polizei. "Sie kann gerne bei mir bleiben - ich möchte nur sichergehen, dass sie nirgendwo vermisst wird."

Eine Streifenwagenbesatzung suchte die beiden noch in der Nacht an der genannten Adresse auf. Die Seniorin bestätigte, dass sie sich bei ihrem Samariter sehr wohl fühle. Die 63-Jährige werde laut Polizei nicht vermisst oder gesucht. Die Beamten verabschiedeten sich also wieder und wünschten noch eine gute Nachtruhe.