1. NRW
  2. Burscheid & Region
  3. Köln und Leverkusen

Arbeitsmarkt: Kölner Arbeitsmarkt entwickelt sich positiv

Arbeitsmarkt : Kölner Arbeitsmarkt entwickelt sich positiv

„Der Bedarf an Arbeitskräften bleibt in Köln hoch. Die Lieferengpässe lassen langsam nach. Durch den Wegfall der Corona bedingten Einschränkungen haben sich viele Branchen, etwa im Gast- und Hotelgewerbe, inzwischen etwas erholen können.

Quer durch alle Branchen werden weiterhin Fachkräfte gesucht“, fasst Johannes Klapper, Vorsitzender der Geschäftsführung der Kölner Agentur für Arbeit, die aktuelle Lage auf dem Kölner Arbeitsmarkt zusammen.

Im September sank die Zahl der Arbeitslosen in Köln im Vergleich zum Vormonat um 887 Personen oder 1,7 Prozent. Sie liegt damit aktuell bei 52.395 Arbeitslosen. Gegenüber dem Vorjahr sank die Zahl der Arbeitslosen um 2560 Personen oder 4,7 Prozent. Die Arbeitslosenquote beträgt derzeit 8,6 Prozent und ist damit um 0,2 Prozentpunkte zum Vormonat gesunken. Im Vorjahr betrug sie 9,1 Prozent.

Die Beschäftigung steigt trotz wirtschaftlicher Schwierigkeiten durch den Krieg in der Ukraine. „Und obwohl die Flüchtlingszahlen von dort weiter zunehmen, hatten wir im letzten Monat fast 900 Arbeitslose weniger. Der Arbeitsmarkt entwickelt sich positiv, trotz der dämpfenden Effekte. Nach den harten Lockdown- und Kurzarbeitszeiten gab es Nachholbedarf beim Konsum, bei Veranstaltungen, Dienstleitungen und Produktion. Dementsprechend auch bei den Einstellungen am Arbeitsmarkt“, sagt Klapper.

Für Ende September, dem letzten Quartalsstichtag der Beschäftigungsstatistik, meldet die Kölner Arbeitsagentur einen Beschäftigungsrekord. Über 605.000 Beschäftigte arbeiten in Kölner Betrieben in sozialversicherungspflichtigen Arbeitsverhältnissen. Tendenz weiter steigend. Aktuell sind noch 7875 offene Stellen im Bestand. Weiterhin ist der Arbeitsmarkt durch Personalengpässe in vielen Bereichen geprägt. „Abzuwarten bleibt, wie sich Inflation und Energieengpässe auf den Arbeitsmarkt weiter auswirken werden, aber bisher zeigt sich der Arbeitsmarkt davon unbeeindruckt“, berichtet Klapper. Hohen Bedarf an Arbeitskräften hat zurzeit der Bereich Logistik.

Mit einer Stellenbörse mit namhaften Unternehmen der Logistik-Branche bietet die Kölner Arbeitsagentur am Mittwoch, 12. Oktober, in der Zeit von 10 bis 15 Uhr in der Agentur für Arbeit Köln, Butzweilerhofallee 1, direkten Kontakt mit den Arbeitgebern Deutsche Bahn, UPS, Colonia, DHL und Astral. Zusätzlich informieren Berater der Arbeitsagentur zu weiteren Stellen in der Logistik-Branche.