Köln: 16-Jähriger will Polizei Buchsbaumblätter als Cannabis verkaufen

Falsche „Drogen“ : 16-Jähriger will Polizist Buchsbaumblätter als Cannabis verkaufen

Ein „Drogendealer“ ist beim Versuch falsche Drogen zu verkaufen ausgerechnet an einen Polizisten geraten.

Ein Jugendlicher wollte in Köln Buchsbaumblätter, die er nach eigenen Angaben auf dem Boden aufgesammelt hatte, als Cannabis verkaufen. Dazu hatte er diese extra in eine Kunststofftüte gesteckt.

Auf dem Ebertplatz suchte sich der 16-Jährige jedoch ausgerechnet einen Zivilpolizisten aus, um ihm die Ware anzubieten.

Wie die Polizei mitteilt, erwartet den Jugendlichen ein Strafverfahren, da auch der Handel mit Betäubungsmittel-Attrappen strafbar ist.

(red)
Mehr von Westdeutsche Zeitung