Open Air Premiere für „Jeck im Sunnesching för Pänz“

Köln · 2015 hatte das kölsche Sommerfestival „Jeck im Sunnesching“ seine Premiere. Gefeiert wird die große Freiluftparty alljährlich mit den musikalischen Größen des Karnevals im Kölner Jugendpark und in der Bonner Rheinaue.

Nils Schreiber von Miljö (l.) und Juri Rother von Planschemalöör mit den Organisatoren Martin Becker (2.v.l.) und Björn Lindert (r.).

Nils Schreiber von Miljö (l.) und Juri Rother von Planschemalöör mit den Organisatoren Martin Becker (2.v.l.) und Björn Lindert (r.).

Foto: step/Eppinger

Gefehlt hat bislang allerdings das jecke Angebot für den Nachwuchs zwischen zwei und zwölf Jahren. Das wird sich in diesem Jahr grundlegend ändern.

Am 7. September findet im Theater am Tanzbrunnen in Deutz erstmals „Jeck im Sunnesching för Pänz“ statt. Organisiert wird das junge Festival vom Geschäftsführer der Sharkys Schwimmschule, Martin Becker, und von Björn Lindert, Chef von „x4Kids - das Entdeckercamp“. „Wir möchten am 7. September die kölschen Bands in einer kindgerechten Atmosphäre erlebbar machen“, erklärt Becker.

Von 12.30 bis 15.30 Uhr werden im Theater am Tanzbrunnen bei Kindern sehr beliebte Kölner Bands wie Kasalla, Miljö und Planschemalöör auf der Bühne stehen und dabei ihre jungen Fans voll ins musikalische Geschehen mit einbeziehen. Dann ist nicht nur Mitsingen, sondern auch Mittanzen voll angesagt. Auch die Kinder-Cheerleader des FC haben ihren Auftritt auf der Schäl Sick.

In der Rheinterrasse gibt
es eine Vip-Area für Pänz

Moderiert wird das Ganze von Miriam Valdivieso und Pänz-Co-Moderatorin Lotta Fabian. Damit auch gehörlose Kinder und Erwachsene ihren Spaß haben, ist Gebärdendolmetscherin Aline Ackers im Theater im Einsatz. Für Stimmung sorgt zudem DJ Cem. Außerdem sind zahlreiche Aktionen im Foyer und vor dem Theater im Tanzbrunnen geplant.

Dazu kommt eine bunt dekorierten „Kids-Vip-Area“, in der Kindergeburtstage und andere Kinder-Partys gegen einen Aufpreis bei Brezeln, Muffins, Berlinern, Eis und Softdrinks mit exklusivem Rheinblick gefeiert werden können. Vor Ort ist auch ein professioneller Fotograf im Einsatz, der die besonderen Momente für die Gäste festhalten wird. Essen und Getränke sind in der abgesperrten Vip-Area inklusive.

Für acht Kinder und zwei Erwachsene liegt der Preis für dieses Extra inklusive des Pänz-Festivals bei 495,90 Euro. Das normale Kinderticket für das Theater am Tanzbrunnen kostet für junge Besucher zwischen zwei und 15 Jahren 15,90 Euro. Das Familienticket (zwei Erwachsene und zwei Kinder) wird für 79,90 Euro angeboten. Tickets für Besucher ab 16 Jahren gibt es für 25,90 Euro.

Das Festival für die Großen bei „Jeck im Sunneshing“ am 7. September im Kölner Jugendpark ist bereits komplett ausverkauft. Allerdings gibt es für die Aftershow-Party am selben Abend im Theater am Tanzbrunnen mit Kasalla, Panschemalöör, Druckluft, Kempes Feinest und den Rheinveilchen noch Karten. Gefeiert wird zudem auch in den Kölner Kneipen und Brauhäusern wie dem Gaffel am Dom. Karten gibt es zudem für den ersten Teil des Festivals in der Bonner Rheinaue am 31. August, wo unter anderem Brings, Kasalla, Cat Ballou, die Paveier, Lupo, Björn Heuser und Miljö auf der Bühne stehen werden.

Weitere Infos zum Festival finden sich online unter:

Meistgelesen
Neueste Artikel
Zum Thema
Aus dem Ressort