1. NRW
  2. Burscheid und Region
  3. Köln und Leverkusen

Theater: Emil und die Sonny Boys kommen auf die Bühne

Theater : Emil und die Sonny Boys kommen auf die Bühne

In Leverkusen gibt es in den nächsten Tagen im Forum und in der Festhalle gleich zwei Gastspiele zu sehen.

Am Sonntag, 12. und Montag; 13. Mai; ist nicht nur das Ensemble des Atze Musiktheaters aus Berlin auf der Bühne zu erleben, sondern auch eine Schülergruppe aus Leverkusen: Mit dem berühmten Roman von Erich Kästner, „Emil und die Detektive“, ist das Atze Musiktheater aus Berlin am Sonntag um 16 und am folgenden Montag um 10 Uhr im Forum Leverkusen. In dem Schauspiel mit viel Musik geht es um die Stärke von Kindern und ihre Solidarität: Das erlebt Emil Tischbein, als er das erste Mal allein nach Berlin fahren darf und ihm der Fiesling Grundeis im Zug sein Geld stiehlt. Zum Glück bekommt er bald Hilfe von Cousine Polly, Gustav mit der Hupe und seiner Bande - Parole Emil.

Und in der Produktion für Zuschauer ab acht Jahren wirken bei diesem Gastspiel nicht Berliner sondern Leverkusener Kinder mit: Schülerinnen und Schüler der Klassen 4d und 4b der Gemeinschaftsgrundschule Im Kirchfeld spielen und singen in einigen Szenen des witzigen, quirligen und zeitgemäßen Singspiel von Theaterleiter Thomas Sutter. Seit längerem proben sie dafür in ihrer Schule unter der Leitung von Almut Seeßelberg und Ilhem Merabet. Für die Sonntagsvorstellung gibt es noch Karten, die Schulvorstellung am Montag ist ausverkauft.

Am Mittwoch, 15. Mai, stehen um 19.30 Uhr die „Sonny Boys“ der bekannten Komödie von Neil Simon in einer Inszenierung des Landestheaters Detmold auf der Bühne der Festhalle:

Willie und Al, alias die „Sonny Boys“, waren unschlagbare Komödianten, die überall für ihre Auftritte frenetisch gefeiert wurden. Über Jahrzehnte hinweg bespielen sie zusammen die großen Bühnen aller Varietés. Tatsächlich aber haben die beiden ein gut gehütetes Geheimnis: Das ach so charmante Comedy-Duo kann sich auf den Tod nicht ausstehen. Und so kommt es, dass Al nach 43 Jahren endgültig die Farce beendet — Schluss mit lustig.

Doch statt der großen Solokarrieren warten nur Sofa und Fernbedienung auf die beiden Comedy-Veteranen. Niemand interessiert sich mehr für die einstigen Stars bis plötzlich ein verlockendes Angebot die exzentrischen Ex-Komiker aus ihren Fernsehsesseln lockt. Zwangsläufig müssen sich Willie und Al wieder miteinander auseinandersetzen. Ob das gut gehen kann?

Neil Simons bissige Boulevard-Komödie „Sonny Boys“ ist ein das Showbusiness großartig glossierender Klassiker und eine berührende Geschichte über Freundschaft. Zur Uraufführung 1972 am Broadway kommentierte die New York Times: „Neil Simon gibt uns Stücke mit wiedererkennbaren Leuten und ja, ja, ja er ist extrem komisch. Und traurig.“

Für die Geschichte konnte das Landestheater Detmold Schauspieler Heinrich Schafmeister gewinnen. Er ist nicht nur aus Filmen wie „Comedian Harmonists“ oder „Das Sams“ und Fernsehserien wie „Wilsberg“ bekannt, auch auf der Bühne hat er in Leverkusen zuletzt in der Komödie „Kunst“ begeistert. In der Inszenierung von Katja Wolff spielt Jürgen Roth, Ensemblemitglied des Landestheaters, den zweiten ‚Sonny Boy‘.

kulturstadtlev.de