Ein Drahtzieher in Köln festgenommen: Zoll nimmt Drogenring hoch

Ermittlungen : 100 Kilo Marihuana zwischen Melonen - Drogenring-Chef in Köln festgenommen

Ein internationaler Drogenring soll unter anderem in NRW aktiv gewesen sein. Ermittler haben mehrere 100-Kilo-Ladungen Drogen ausfindig gemacht.

Zollfahnder haben laut eigenen Angaben in den vergangenen Wochen einen internationalen Drogenschmugglerring aufliegen lassen. Ein Drahtzieher ist demnach bereits Anfang Januar in Köln verhaftet worden.

Er stehe im Verdacht, als Chef einer international operierenden Bande den Transport und den Weiterverkauf von Marihuana in mindestens zehn Fällen organisiert zu haben. Dabei soll es um beträchtliche Mengen gehen.

Nach ersten Erkenntnissen der Ermittler waren jeweils rund 100 Kilogramm der Drogen von Spanien nach Köln und auch nach Berlin geschmuggelt worden.

Die Fahnder hatten unter anderem eine 100-Kilo-Ladung auf dem Kölner Großmarkt zwischen einer Ladung mit 22 Tonnen Melonen entdeckt. Insgesamt befinden sich nach Angaben der Fahnder nun sechs Verdächtige in Untersuchungshaft.

Mehr von Westdeutsche Zeitung