Musicals : Ein Abend voller Musicals

Die zweistündige „Nacht der Musicals“ gastiert am 8. März 2020 im Tanzbrunnen.

Nach erfolgreichen Tourneen und vielen ausverkauften Hallen kommt „Die Nacht der Musicals“ wieder nach Deutschland, Österreich und in die Schweiz. Mit einem immer neuen und abwechslungsreichen Programm begeisterte die erfolgreichste Musicalgala aller Zeiten bereits weit über zwei Millionen Besucher. Am 8. März 2020 ist die Show am Tanzbrunnen zu Gast.

Das Programm lässt keine Wünsche offen. In einer über zweistündigen Show gelingt es den Darstellern, eine bunte Mischung bekannter Musical-Hits aus „Tanz der Vampire“, „Rocky“, „Das Phantom der Oper“, „Mamma Mia“, „Cats“ und vielen weiteren Musicals darzubieten und für einen Abend voller Gänsehautmomente im Zuschauerraum zu sorgen.

Die jährlich wachsenden Zuschauerzahlen bringen „Die Nacht der Musicals“ dazu, immer neue Musicals ins Programm aufzunehmen. So konnte im Vorjahr zum Beispielmit „Grease“ begeistert werden.

„The Greatest Showman“
ist dieses Jahr im Programm

In diesem Jahr folgen die besten Szenen aus dem Broadway-Verkaufsrenner „The Greatest Showman“, unter anderem mit dem Hit „This is me“. „Lebe deine Träume“ ist das Motto des Jungen P.T. Barnum, der mit dem Song „Million Dreams“ dem Publikum seinen Traum, die Zirkuswelt, vorstellt. Er verwirklicht sich diesen und wird damit zum Pionier der Manege. Eine spannende Geschichte zum Staunen und Mitfiebern, in der weder Liebe noch Dramatik ausbleiben.

Natürlich dürfen bei „Die Nacht der Musicals“ auch die beliebtesten Hits aus dem Disney-Musical „Der König der Löwen“ oder „Frozen“ nicht fehlen. Dabei verschmelzen die modernen Lieder zu einer untrennbaren Einheit mit den zeitlosen Klassikern. Die Darsteller verbreiten durch ihre Stimmgewalt und das schauspielerische Talent jede Menge Emotionen und garantieren einen unvergesslichen Abend für Jung und Alt. Abgerundet wird die Veranstaltung durch Choreografien, aufwändige und farbenfrohe Kostüme, sowie ein perfekt auf die Show abgestimmtes Licht- und Soundkonzept. Karten sind an allen bekannten Vorverkaufsstellen erhältlich.

Mehr von Westdeutsche Zeitung