1. NRW
  2. Burscheid und Region
  3. Köln und Leverkusen

Geschichte: Digitales Programm des Historischen Archivs

Geschichte : Digitales Programm des Historischen Archivs

Um eine Ausbreitung des Corona-Virus zu verlangsamen, bleiben die Lesesäle des Historischen Archivs im Belgischen Viertel sowie in Porz-Lind bis zum 19. April für die Öffentlichkeit geschlossen. Auch die beiden Ausstellungen „Von Jakob zu Jacques – Der Kölner Offenbach“ in der Kirche Herz Jesu, Zülpicher Platz, und „Zeig´s mir!

Imagines Coloniae – Köln in 55 Bildern aus 11 Jahrhunderten“ in der Brabanter Straße sind von der Schließung betroffen. Daher bietet das Historische Archiv für alle Interessierten ein digitales Programm an: Unter historischesarchivkoeln.de können die Bürgerinnen und Bürger ortsunabhängig Recherche betreiben und erhalten einen Überblick über alle Bestände des Stadtarchivs. In dem digitalen Lesesaal sind mehrere Millionen Digitalisate hinterlegt, die einen direkten Zugriff auf die Archivalien erlauben. Unter derkoelneroffenbach.de ist die Ausstellung „Von Jakob zu Jacques – Der Kölner Offenbach“ auch online mit zum Teil unveröffentlichten Archivalien einsehbar. Alle zwei Tage postet das Historische Archiv auf seiner Facebook-Seite www.facebook.com/historischesarchivderstadtkoeln ein Bild aus der aktuellen Ausstellung „Zeig´s mir! Imagines Coloniae – Köln in 55 Bildern aus 11 Jahrhunderten“ mit Hintergrundinformationen. step