Frauen: Die Entwicklung der eigenen Gesundheit

Frauen: Die Entwicklung der eigenen Gesundheit

Am 30. März findet im Lindner Hotel City Plaza von 9 bis 18 Uhr der dritte Women's Health Day statt.

Lange gesund bleiben, ist nicht nur möglich, sondern kann auch Spaß machen. Das Konzept dazu heißt Salutogenese. Es setzt sich aus den lateinischen Begriffen „salus“ (Gesundheit) und „genese“ (Entwicklung) zusammen. Im Zentrum steht dabei die Frage, welche Umstände und Faktoren Gesundheit entstehen lassen und zum Beispiel nach einer überstandenen Krankheit langfristig stabil halten.

Der dritte Women‘s Health Day am 30. März im Lindner Hotel City Plaza unweit des Friesenplatzes steht ganz im Zeichen der Salutogenese. Von 9 bis 18 Uhr finden die Teilnehmerinnen Informationen, Ideen und Anregungen, die helfen sollen, das körperliche und geistige Wohlbefinden nachhaltig zu steigern.

Fachvorträge, Übungen
und Beratung

Neben acht Fachvorträgen renommierter Expertinnen stehen auch praktische Übungen sowie gesunder Genuss, Unterhaltung und Entspannung auf dem Programm. Dafür wurde die Pausen vormittags, mittags und nachmittags auf Wunsch der Teilnehmerinnen auch verlängert. Das Angebot richtet sich an Frauen, die sich beruflich oder privat mit Gesundheitsthemen befassen und die sich über aktuelle Konzepte und neue Ansätze formulieren möchten.

Themen bei den Vorträgen sind zum Beispiel „Die Last mit der Lust“ mit der Gynäkologin Irmgard Zierden, die sich auch mit der Begegnung und Ergänzung von Schulmedizin und Naturheilverfahren intensiv auseinandergesetzt hat. Es geht dabei um Fragen, die Frauen spätestens in der Lebenmitte beschäftigen. Die Diplompsychologin Birgit Langebartels vom Kölner Marktforschungsinstitut „Rheingold“ hält einen Vortrag zu „Gewinn und Verlust in der Lebensmitte“. Sie forscht zu Themen wie Frauen, Familie und Gesellschaft.

Voice-Coach Brigitta Maria Schaub spricht über „Selbstvertrauen und Stimme“ und wird den Tag mit einem gemeinsamen Stimmtraining ausklingen lassen. Dabei geht es darum, wie man in sehr emotionalen und kontroversen Situationen mit seiner Stimme umgeht. Weitere Themen bei den acht Vorträgen sind Darmgesundheit und Ernährung (Medizinjournalisten Suzann Kirschner-Brouns), die Fußgesundheit aus der Sicht der Physiotherapeutin Stella Luise Arndt, Atemübungen für den Alltag und für die seelische Gesundheit (Medizinjournalistin Anke Nolte), das Leben in Zyklen und Rhythmen aus der Sicht der chinesischen Medizin (Stichwort: innere Organuhr/Heilpraktikerin und Buchautorin Rosemarie Heyny) und die Gesundheit der Haare (Hautärztin Nadja Hympendahl.

In den Pausen können die Teilnehmerinnen in den Lounges verschiedene innovative Gesundheitsprodukte kennenlernen, sich beraten lassen oder auch zum Beispiel an einer Achtsamkeitsübung teilnehmen. Von einem Modeatelier wird es Walking-Acts geben, die schöne und bequeme Mode präsentieren.

Teilnehmerinnen kommen auch aus München und Hamburg

Der Women‘s Health Day ist inzwischen so erfolgreich, dass Teilnehmerinnen weite Wege auf sich nehmen und zum Beispiel aus München oder Hamburg nach Köln reisen. Die Moderation des Tages übernimmt Angela Maas, die als Journalistin auf 25 Jahre Erfahrung beim WDR zurückblickt.

Service: Die Tickets inklusive Lunch, Tagungsgetränken, Rahmenprogramm und einer Give-away-Tasche mit hochwertigen Produkten kosten bei einer Anmeldung bis Ende Dezember 79 Euro, danach 99 Euro. Die Nachfrage ist bereits gut. Tickets und weitere Infos gibt es online unter: