1. NRW
  2. Burscheid & Region
  3. Köln und Leverkusen

Sport: Der Kölner Stadionlauf kehrt wieder zurück

Sport : Der Kölner Stadionlauf kehrt wieder zurück

Der Stadionlauf Köln gehört zu den besonderen Sportveranstaltungen in der Domstadt. So ist die Zehn-Meilen-Distanz (etwa 16 Kilometer) in der Region so beliebt wie auch selten. Gleichzeitig gibt es rund ums Müngersdorfer Stadion das größte, regelmäßig stattfindende inklusive Laufevent mit einer hohen Beteiligung von Aktiven mit einem Handicap.

Dazu geht am 26. Juni unter dem Motto „Kirche läuft“ auch ein ökumenisches Sportereignis an den Start, bei dem zeitgleich auch ein großes Familien-Spielefest stattfindet.

Gelaufen wird auf verschiedenen Distanzen auf dem Fünf-Kilometer-Rundkurs rund ums Rheinenergie-Stadion. Dabei werden auch der Stadtwald, der Adenauerweiher sowie die Vorwiesen und die Jahnwiese von den Läufern passiert. Angeboten werden auch ein Fünf- und in Zehn-Kilometer-Lauf, der Fünf-Kilometer-Family & Friends-Teamlauf, das 1,3-Kilometer-Kurzstrecken-Rennen, der Zwei-Kilometer-Schüler-Lauf und der 660-Meter-Bambini-Lauf, für die jüngsten Teilnehmer. Dieser beginnt als erster Lauf um 13 Uhr. Geehrt werden beim Family & Friends-Lauf auch das bunteste Team, das sich gegenseitig am besten unterstützt, sowie beim Bambini-Lauf die beste Kita.

Vor Ort gibt es ein umfassendes Angebot für Läufer mit einem Handicap. Dazu zählt ein Gebärdendolmetscher für hörgeschädigte Teilnehmer und Zuschauer. Menschen mit einer Sehbehinderung können ihre ausgewählte Distanz mit einem Begleitläufer im Tandem zurücklegen. Beim freien Kurzstrecken-Rennen führt die 1,3 Kilometer lange Strecke ausschließlich über Asphalt, sodass auch Rollstuhlfahrer an den Start gehen können. Angeboten wird die Kurzstrecke für Lauffans mit und ohne Handicap.

Der ausrichtende DJK Sportverband Köln bietet mit seinen unterstützenden Institutionen und kirchlichen Partnern bei der 13. Auflage nicht nur die grüne und naturnahe Laufstrecke, sondern auch ein großes Familien-Spielfest an, zu dem mehrere 1000 Menschen in Müngersdorf erwartet werden. Dazu zählt ein umfangreiches Bühnenprogramm mit Tanzvorführungen, Livemusik, Kinderanimation sowie weiteren Sport- und Spielangeboten. Titelsponsor ist wie in den Vorjahren die Kölner Pax Bank. Schirmherr sind die Blauen Funken. Finanziert wird das Fest vom Erzbistum Köln.

„Bislang haben wir 500 Anmeldungen vorliegen. Wir rechnen in diesem Übergangsjahr zwischen Pandemie und Normalität mit bis zu 800 Läufern. In den Jahren vor Corona sind bis zu 1600 Aktive an den Start gegangen. Wir gehen auch davon aus, dass sich viele Läufer wie schon bei anderen Sportevents in Köln kurzfristig anmelden werden, was bei uns bis kurz vor dem Start noch möglich ist“, sagt Holger Wesseln von der veranstaltenden Agentur Pulsschlag.

www.stadionlauf-koeln.de