Buttersäureanschlag vor Gästeblock im Kölner Rheinenergiestadion

Köln gegen Gladbach : Buttersäure-Anschlag vor Gästeblock im Kölner Rheinenergiestadion

Einige Stunden vor Spielbeginn hat es am Rheinenergiestadion einen Buttersäure-Anschlag gegen. Die Polizei Köln spricht von massiver Geruchsbelästigung.

Vor dem Derby gegen den Rivalen Borussia Mönchengladbach werden die Gäste aus Gladbach mit beißendem Gestank in Empfang genommen. Wie die Polizei Köln gegenüber unserer Redakion bestätigt, hat es einen Buttersäure-Anschlag im Eingangsbereich des Gästeblocks vom Rheinenergiestadtion gegeben. Zudem sei Pferdekot verteilt worden.

Für Besucher bestehe keine Gefahr. Dennoch müsse mit massiver Geruchsbelästigung gerechnet werden. Der Veranstalter und die Feuerwehr versuchen die Säure mittels Wasser zu verdünnen. Ob es durch den Vorfall Einlassverzögerungen gibt, ist nicht bekannt.

Die Polizei stuft das rheinische Derby als Spiel mit erhöhtem Risiko ein. Unmittelbar vor der Partie kam es nach Polizeiangaben zunächst aber zu keinen nennenswerten Vorkommnissen in der Domstadt.

(mars)
Mehr von Westdeutsche Zeitung