1. NRW
  2. Burscheid & Region
  3. Köln und Leverkusen

Brückenbau: Brückenbau: Busse statt Bahnen

Brückenbau : Brückenbau: Busse statt Bahnen

Die Deutsche Bahn (DB) erneuert bis Freitag, 29. Oktober, 21 Uhr, die Eisenbahnbrücke „Gillbach“ in Rommerskirchen. Expert reissen die bestehende Brücke zunächst ab, ehe das neue Brückenbauwerk mit Hilfe von Spezialfahrzeugen eingefahren wird.

Für eine moderne und leistungsfähige Infrastruktur investiert die DB allein in dieses Projekt rund 2,5 Millionen Euro.

Die Brückenarbeiten haben auch Auswirkungen auf den Zugverkehr: Die Züge der Linien RE 8 und RB 27 fallen zwischen Grevenbroich/Rommerskirchen und Pulheim/Köln-Ehrenfeld aus. Als Ersatz fahren Busse. Zwischen Pulheim/Köln-Ehrenfeld und Köln Hauptbahnhof/Messe-Deutz sollten Fahrgäste die Züge der Linie RB 27 oder die S-Bahnen der Linien S 12 (Horrem-Au) und S 19 (Düren-Au) nutzen. Die Züge der Linie RE 8, die planmäßig in Kaldenkirchen beginnen und enden, fallen zwischen Kaldenkirchen und Köln-Ehrenfeld komplett aus. Vereinzelt fahren zusätzliche Züge zwischen Mönchengladbach Hauptbahnhof und Grevenbroich sowie zwischen Pulheim und Köln Hauptbahnhof /Messe-Deutz.

Die Fahrplanänderungen sind in den Online-Auskunftssystemen der DB enthalten und werden über Aushänge an den Bahnsteigen bekannt gegeben.

www.bauinfos.deutschebahn.com/nrw