Stadtentwicklung: Boulevard auch nördlich der Hohenzollernbrücke

Stadtentwicklung : Boulevard auch nördlich der Hohenzollernbrücke

Der Rheinboulevard in Deutz erfreut sich mit der großen Freitreppe nun schon seit Jahren größter Beliebtheit bei Kölnern und Gästen. Wer von der Hohenzollernbrücke allerdings unter der Hohenzollernbrücke weiter zum Rheinpark geht, erlebt einen großen Qualitätsunterschied mit staubigen Schuhen im Sommer und „Ausweichrouten“ nach stärkerem Regen.

Die jetzige Wegeverbindung besteht derzeit aus einer schlichten wassergebundenen Decke ohne gestalterischen Anspruch. Die Fortführung des großzügigen Rheinboulevards soll nun auch in diesem Teilstück in hoher Ausführungsqualität fortgeführt werden. Dazu hat jetzt die Verwaltung eine entsprechende „Startvorlage“ den Ausschüssen und der Bezirksvertretung Innenstadt zugeleitet. Dies ist möglich, da der Finanzausschuss im Rahmen der Haushaltsplanberatungen grundsätzlich 500.000 Euro für die Fortführung des Boulevards von der Hohenzollernbrücke bis zum Rheinpark bereitgestellt hat. Die Ausführungsplanung dazu soll in 2021 fertiggestellt sein. Der Baubeginn ist für 2022 vorgesehen, die Arbeiten dauern etwa zwei Jahre. Die Baukosten werden auf rund eine Million Euro kalkuliert, die Planungskosten auf circa. 250.000 Euro.

Mehr von Westdeutsche Zeitung