Kunst: Ausstellung Art-Cologne-Award-Preisträgerin Lito Kattou in der Artothek

Kunst : Ausstellung Art-Cologne-Award-Preisträgerin Lito Kattou in der Artothek

Lito Kattou ist die Preisträgerin des Art Cologne-Award for New Positions 2018. Als Teil dieser Auszeichnung wird sie in der Artothek, Am Hof 50, bis zum 14. April eine Auswahl neuer Arbeiten zeigen.„New Positions", das internationale Förderprogramm der Art Cologne für junge, innovative Künstler, wird von der Bundesregierung, der Köln-Messe und dem Bundesverband Deutscher Galerien und Kunsthändler (BVDG) unterstützt.

Der Kunstpreis wird an den besten jungen Künstler verliehen. Kattou überzeugte die Jury durch ihre eigene Bildsprache, eine Kombination aus mythologischen Referenzen und der digitalen Welt. In ihren Installationen erzeugt sie eine Spannung zwischen Fiktion und Realität, Fläche und Dreidimensionalität. Diese Spannung findet sich auch in dem breiten Spektrum der verwendeten Materialien wieder. In „Empty Afternoons“ zeigt Lito Kattou eine neue Serie von Arbeiten, in der sie ihr Interesse an Posthumanismus, ökologischen Anliegen, nicht-patriarchales Verständnis von Materie, Momente der Transformation, der Ab- und Anwesenheit von Körper, Arten von Erreichbarkeit und intimer Kommunikation und Fläche als Artikulation von Volumen fortführt. In „Empty Afternoons“ sind die futuristischen, humanoiden Figuren, die ihre Bildwelten beleben oder besetzen, mit Landschaften verschmolzen. „Eine völlige Fesselung, bei der organische Materie in anorganische zurückfließt, und das, was ,Technik‘ ist, an der Oberfläche ausgeschieden wird. Jetzt, in der Einöde, sind jene neuen körpergeprägten Landschaften gegenwärtiger als je zuvor und werden so das Fortbestehen sichern in ihrer tiefenzeitlichen Existenz“, so Lito Kattou über ihre Ausstellung. Die symbolische Kraft, die ein Berg/Vulkan und ein Bogen haben können, wird enthüllt und entfaltet sich in der personifizierten Landschaft. Die Gebiete sind in einem Moment des Entfaltens oder Ausdehnens eingefangen und so entstehen an der Wand hängende, versteinerte Textilskulpturen. Kattou wurde1990 in Nicosia/Zypern geboren. Sie lebt und arbeitet in London und Athen. Sie hat an der Athener Kunsthochschule und am Royal College of Art in London studiert und ihren Magister in Bildhauerei gemacht. step Foto: Stephan eppinger

Mehr von Westdeutsche Zeitung