Ausflugstipp: Auf einer Weltreise mitten in Köln

Ausflugstipp : Auf einer Weltreise mitten in Köln

Im Botanischen Garten gibt es für Pflanzenfreunde bei einem sommerlichen Rundgang viel zu entdecken.

Es ist ein echter Kurzurlaub an den letzten Ferientagen und das mitten in der Großstadt. Palmen, Farne und Seerosen laden zu einem abwechslungsreichen Spaziergang ein und der führt zu alpinen und mediterranen Pflanzen genauso wie zur Flora Neuseelands oder Asiens. Auch die heimischen Streuobstwiesen sind vertreten. Es geht vorbei an kleinen Seen, Felsen und Wasserfällen, durch schattiges Dickicht und über sonnige Wege.

Noch bis in den Herbst hinein kann die bunte Dahlienpracht im Botanischen Garten bestaunt werden. 1200 Pflanzen und mehr als 330 Sorten können bewundert werden. Farbenprächtig und facettenreich bei den Formen der Blüten präsentieren sich die Dahlien den Besuchern.

Während die Flora als Veranstaltungsort wieder im alten Glanz erstrahlt, laufen die Arbeiten bei den neuen Schaugewächshäusern und der Orangerie noch. Die neuen Gebäude sind in ihren Grundrissen bereits erkennbar. Die Schaugewächshäuser sollen später die klassische Parabelform bekommen, die schon im 19. Jahrhundert zum Einsatz kam. Sie minimiert den Stahleinsatz und optimiert den Lichteinfall. So sollen die Pflanzen besonders gut wachsen, und gleichzeitig wird Energie eingespart. Die Neubauten entstehen auf dem gleichen Grundriss, werden aber deutlich höher als die Vorgänger.

Nach einem Rundgang durch den farbenprächtigen grünen Park im Herzen der Stadt bietet sich ein Stopp im Gartenlokal „Dank Augusta“ an, das direkt an der Flora liegt und das über eine Rampe barrierefrei zugänglich ist.

Wer nach dem Rundgang noch genügend Lust hat mehr zu unternehmen, kann den Zoo in direkter Nachbarschaft besuchen und die vielen Tierbabys bestaunen. Ebenfalls in der Nähe liegt der Skulpturenpark als beeindruckendes Freiluft-Kunstmuseum. Zum Erholen geht es dann mit der Seilbahn auf die andere Rheinseite zur Claudius-Therme. In der Nähe liegt außerdem das Kölner Weinmuseum mit einem echten Weinberg auf dem Dach.

Service: Geöffnet hat der Botanische Garten jetzt im Sommer von 8 Uhr bis zur Dämmerung (Maximal bis 21 Uhr). Erreichbar ist er mit der Linie 18, Haltestelle Zoo/Flora oder mit der Linie 16, Haltestelle Kinderkrankenhaus. Der Eintritt ist frei.

Mehr von Westdeutsche Zeitung