1. NRW
  2. Burscheid & Region

Kirchenmusik: Orchester dreifach verwurzelt

Kirchenmusik: Orchester dreifach verwurzelt

An Musica Laudis ist jetzt auch Burscheid beteiligt.

Burscheid. Der lateinische Orchestername ist etwas für Menschen mit Freude am Doppeldeutigen. Musica Laudis - das zielt einerseits auf die Musik, die sich dem Lob Gottes verschrieben hat. Aber Lob, die deutsche Entsprechung für Laudis, kann auch als Abkürzung für Leichlingen, Opladen und Burscheid verstanden werden.

Diese drei evangelischen Kirchengemeinden tragen gemeinsam das Kantatenorchester - und Burscheid ist als dritte Gemeinde im Bunde erst ganz frisch eingestiegen. Bei der Goldkonfirmation Mitte Mai in der Kirche am Markt feierte das Ensemble unter dem neuen Namen seine Burscheid-Premiere.

Zu hören war die Orchestersuite D-Dur von Johann Bernhard Bach, dem Cousin des ungleich berühmteren Johann Sebastian. Die musikalische Leitung hatte Kantorin Silke Hamburger.

"Meine Kollegen Bettina Strübel in Leichlingen und Michael Porr in Opladen hatten schon vor Jahren ein gemeindeübergreifendes Streichorchester gegründet", erzählt die 42-Jährige.

Es nannte sich zunächst Kantatenorchester Leichlingen-Opladen "und ich habe es mir einmal im Jahr ausgeliehen". Im Herbst vergangenen Jahres, stilgerecht am Reformationstag, wurde dann die Idee geboren: "Wir machen das zu dritt."

Seither probt das Laienorchester, dem auch immer schon vereinzelt Burscheider angehörten, projektbezogen stets an dem Ort, wo später auch die Aufführung geplant ist.

"Die Verantwortung hat dann der jeweilige Kirchenmusiker der Gemeinde", sagt Hamburger. Und die Musiker gelten in der Probenzeit als ehrenamtliche Mitarbeiter der gastgebenden Gemeinde - schon allein aus Versicherungsgründen.

Fünf Proben hat es für die Aufführung in Burscheid gegeben, 13 Streicher waren im Einsatz. Insgesamt verfügt das Orchester über knapp 20 Musiker.

"Weder Leichlingen noch Opladen hätten ein solches Orchester allein hinbekommen", umschreibt Hamburger den Gründungsanstoß für ihre beiden Kollegen. "Wir drei haben ohnehin relativ engen Kontakt und helfen uns gegenseitig aus."

Für Burscheid ist in diesem Jahr zunächst kein weiterer Auftritt von Musica Laudis mehr vorgesehen; das nächste Projekt ist erst für 2009 ins Auge gefasst.

Dafür steht bald eine andere Kooperation mit Leichlingen bevor: die Aufführung der "Petite Messe Solennelle" von Rossini. Im Rahmen der Klangwege ist sie am Samstag, 7.Juni, um 19.30Uhr in der Burscheider Kirche am Markt zu hören, einen Tag später (in allerdings größtenteils anderer Besetzung) in Leichlingen. Karten für Burscheid gibt es im Gemeindebüro und bei der Buchhandlung Hentschel.