1. NRW
  2. Burscheid und Region

Kindertheater: Ein Loch ist meistens rund

Kindertheater: Ein Loch ist meistens rund

Im Forum ist das Theaterteam Florschütz & Döhnert zu Gast

Leverkusen. Ein Loch ist meistens rund. Es wiegt nichts und hat keinen Namen. Aber es gibt immer eins irgendwo. Man findet es in der Socke, im Käse und selbst in der Luft. Will man es anfassen, greift man ins Leere. Man kann es größer oder kleiner machen, verdecken oder zustopfen. Doch es lässt sich niemals festhalten. Löcher sind geheimnisvoll.

Schon im Februar 2016 verzauberten Melanie Florschütz und Michael Döhnert mit ihrem Objekttheater „Ssst! — Abenteuer mit weißem Kaninchen“ das große und kleine Publikum im Studio des Forums. Nun nehmen sie mit ihrem neuen Stück die jungen Zuschauer abermals mit ins Reich der Phantasie. Humorvoll, manchmal absurd-komisch, machen sich die beiden Spieler am 15. November um 11 Uhr auf eine Expedition, sie begeben sich tiefer und tiefer in die Welt der Löcher.

Dabei lassen sie die Zuschauer zunehmend offen daran teilhaben, wie sie Theater-Magie herstellen. Das Spiel mit den Dimensionen, bzw. mit der Illusion von Dimensionen, lässt Staunen aber auch Zweifeln. Was ist echt und was nicht?!

Das Theater-Team Florschütz & Döhnert — Melanie Florschütz stu-dierte in Stuttgart Figurentheater, Michael Döhnert ist Musiker — beschäftigt sich seit über zehn Jahren mit der Entwicklung von Theaterstücken für Kinder. Die beiden erhielten in Berlin den Ika-rus-Theaterpreis und wurden u.a. zum Festival „Augenblick mal!“ in Berlin, zum Festival „Premières Rencontres“ in Frankreich, ins renommierte Barbican Centre London und zum „International Fes-tival of Puppet Theatre“ nach Jerusalem eingeladen.

Weitere Infos unter:

kulturstadtlev.de