1. NRW
  2. Burscheid und Region

Jugendparlament: Als Erstes eine Umfrage zu Schnellrestaurants

Jugendparlament: Als Erstes eine Umfrage zu Schnellrestaurants

Andrew Westermann ist der neue Vorsitzende.

Burscheid. Was sich bei den Erwachsenen um einiges schwieriger erweist als angenommen, geht bei den Burscheider Nachwuchspolitikern ganz schnell. Das Jugendparlament (Jupa) hat Donnerstagnachmittag auf der konstituierenden Sitzung einstimmig einen neuen Vorstand gewählt.

Andrew Westermann (17) tritt als Vorsitzender des im Sommer gewählten Jugendparlaments die Nachfolge von Daniel Jagla (21) an. Moritz Weißhuhn (16) ist sein Stellvertreter, Sandra Stais (17) neue Pressebeauftragte und Rebecca Maiwald (15) Protokollführerin.

Westermann, der die zehnte Klasse des Landrat-Lucas-Gymnasiums in Opladen besucht und in seiner Freizeit in der Nachwuchsband Tommy and the Krauts spielt, hatte bei der Wahl (42,1 Prozent Beteiligung) mit 26,6 Prozent die meisten Stimmen erhalten. "Ich weiß, dass jetzt ziemlich viel auf mich zukommt", so der neue Jugend-Bürgermeister.

Als Erstes will er zusammen mit den anderen 14Parlamentsmitgliedern eine Umfrage zum Thema Schnellrestaurant starten. Auch die Jupa-Homepage soll alsbald aktualisiert werden. Westermanns Vorgänger Daniel Jagla bot seine Hilfe an. Auch Franz Kratochvil, Jupa-Beauftragter der Verwaltung, wird dem personell komplett neu besetzten Parlament mit Rat und Tat zur Seite stehen.

Bürgermeister Hans Dieter Kahrl ermutigte die jungen Leute, mit Fragen und Anregungen bei ihm vorstellig zu werden. "Habt den Mut, kommt zu uns. Ihr müsst das Gefühl haben, etwas bewegen zu können." Zuvor hatte Kahrl die Arbeit des alten Jupas gelobt und auf die gute Zusammenarbeit insbesondere beim Thema Neubau des Jugendzentrums hingewiesen. Daniel Jagla sei ein Vorsitzender gewesen, "der die Weichen gestellt hat".

Dieser zog nach zwei Jahren als Jugend-Bürgermeister eine positive Bilanz und ging in seinem Bericht auf die verschiedenen Aktivitäten ein. Neben der vor einiger Zeit eingeführten Nachtbuslinie hatte sich das Jupa insbesondere dem Kampf gegen rechte Gewalt angenommen. Jagla gab seinen Nachfolgern Vorschusslorbeeren mit auf den Weg: "Ich schätze euch so ein, dass ihr die Jupa-Fahne noch höher hängen könnt."

Die erste Sitzung des neuen Parlaments findet am 16. Oktober um 18 Uhr in der Grillhütte am Megaphon statt.