Jan Barta gewinnt den Radklassiker

Jan Barta gewinnt den Radklassiker

Köln. Die letzten 200 Meter vor dem Ziel konnte Jan Barta vom NetApp-Team im Kölner Rheinauhafen genießen. Seine Verfolger hatte der Tscheche am Montagnachmittag schon weit vor den Finalrunden des Radklassikers „Rund um Köln“ hinter sich gelassen.

Mit zwei Minuten Abstand erreichte Barta um 16.20 Uhr das Ziel am Hafenamt. Der Litauer Gediminas Bagdonas (An Post-Sean Kelly) und der Pole Tomasz Marcynski (Vacansoleil-DCM) mussten sich mit den Plätzen zwei und drei begnügen.

Trotz Dauerregen herrschte an der 196,7 Kilometer langen Strecke gute Stimmung. Nach Angaben des Veranstalters verfolgten rund 450 000 Zuschauer das Rennen. Die Fahrer aus der eigens zusammengestellten deutschen Nationalmannschaft um Lokalmatador Gerald Ciolek, Christian Knees und Danilo Hondo spielten allerdings im Ziel keine Rolle.

Wenige Kilometer nach dem Start in Hückeswagen im Bergischen Land hatte sich eine Spitzengruppe um Knees gebildet. Der Euskirchener fiel aber wieder ins Hauptfeld zurück. Stattdessen setzten sich elf Fahrer um Barta ab.

Mehr von Westdeutsche Zeitung