IT-Sicherheit im Unternehmen

IT-Sicherheit im Unternehmen

Wirtschaftsförderung Leverkusen lädt am 19. Juni zum Mittelstandsdialog.

Leverkusen. Digitale Lösungen ermöglichen Mittelstand und Handwerk neue Chancen in Geschäftsentwicklung, Kundenservice und betrieblichen Prozessen. Mit der dadurch zunehmenden online-Vernetzung steigen auch die Chancen für Cyber-Kriminelle, wertvolle Geschäftsdaten zu erbeuten. Häufig wird es den Tätern allerdings auch noch zu leicht gemacht, Unternehmensdaten „abzugreifen“. Ein Internetzugang reicht schon völlig aus. Und die Schäden können immens sein.

Wie sich Hacker Zugang zu den Daten beschaffen, was die richtigen Sicherungsmaßnahmen sind und welche teilweise schon einfachen Regeln Unternehmen einhalten sollten, zeigt die Wirtschaftsförderung Leverkusen am Dienstag, 19. Juni, in dem Mittelstandsdialog „IT-Sicherheit in Ihrem Unternehmen. So schützen Sie sich vor Cyberkriminalität“. Die Veranstaltung findet bei Nösse Datentechnik, Maybachstraße 11, statt.Beginn ist um 18 Uhr, Einlass um 17.30 Uhr.

Die Referenten des Abends sind André Nösse, Geschäftsführer der Nösse Datentechnik aus Leverkusen. Er sichert die Daten und Anwendungen ab und bereitet die Teilnehmer auf die immer größer werdenden Gefahren aus dem Netz vor. Sie erhalten Infrastruktur-, Server-, Netzwerk- und E-Mail-Sicherheit aus einer Hand, um die IT vor Zugriffen von Dritten zu schützen. In einem kurzen Vortrag wird er verschiedene Bausteine eines umfassenden IT-Sicherheitskonzeptes vorstellen.

Dirk Beerhenke, Kriminalkommissar für Kriminalprävention, Opferschutz und Cybercrime der Polizei Köln, informiert über verschiedene und wahrscheinlich häufig unterschätzte „Wege in Ihr Unternehmen“ und sensibilisiert die Teilnehmer für die Einhaltung einiger Regeln, die die Angreifbarkeit der Daten minimiert.

Verbindliche Anmeldungen werden noch heute per E-Mail an knoll@wfl-leverkusen.de angenommen.

Mehr von Westdeutsche Zeitung