In der ersten Runde ist Schluss

In der ersten Runde ist Schluss

TG Hilgen scheidet aus dem Kreispokal aus.

Burscheid. In der ersten Runde um den Kreispokal war bereits für die Fußballerinnen der TG Hilgen Endstation. Die Mannschaft von Trainerin Monica Rosito musste sich trotz ordentlicher Leistung der TS 1919 Struck mit 2:3 (0:1) geschlagen geben. „Alleine in Halbzeit eins haben wir sehr viele Chancen ausgelassen. Und das hat letztlich den Gegner stark gemacht“, erklärte Rosito.

Kurz vor dem Seitenwechsel sollte für die Hilgener Frauen die kalte Dusche in Form des 0:1-Rückstandes folgen. Doch die Gastgeberinnen fanden die richtigen Antworten und drehten die Begegnung durch einen Doppelpack von Alena Tenel (53./57.). Doch anstatt den Gegner weiter unter Druck zu setzen, fielen die TGH-Spielerinnen wieder zurück in ein altbekanntes Schema.

„Wir haben extrem nachgelassen und vor allem nicht mehr gekämpft. Das war schon sehr enttäuschend und daran müssen wir dringend arbeiten“, so Rosito weiter. In der 65. Minute kassierte da Hilgener Team den 2:2-Ausgleich, nur vier Minuten später sollte der entscheidende Treffer zu Gunsten der Gäste fallen. lh TGH: Mukenge, Schmitz, Steinborn, Kapp, Demmer, Tenel, Zollenkopf, Kruse (68. Lucka (80. Breden)), Dicke, Fechtner, Eicker.

Mehr von Westdeutsche Zeitung