1. NRW
  2. Burscheid & Region

Burscheid und Leverkusen: IHK für den Bau weiterer Lkw-Parkplätze in der Region

Burscheid und Leverkusen : IHK für den Bau weiterer Lkw-Parkplätze in der Region

Die Kölner Kammer begrüßt die Ausbaupläne in Leverkusen und in Burscheid.

Die IHK Köln begrüßt die Pläne zum Bau zusätzlicher LKW-Parkplätze in der Region. „Für die Wirtschaft ist eine gut ausgebaute Infrastruktur existentiell wichtig“, sagt Ulrich Soénius, stellv. Hauptgeschäftsführer der IHK Köln und Geschäftsbereichsleiter Standortpolitik. „Dazu gehören auch Parkplätze für Lastkraftwagen, weil aufgrund der gesetzlichen Vorschriften nur so die Versorgung sichergestellt ist.“ Er sagt, dass Parkplätze für Lastkraftwagen letztlich allen dienten: „Die Fahrer müssen Pausen- und Ruhezeiten einhalten. Schon aus Sicherheitsgründen ist es daher notwendig, entsprechende Einrichtungen zu schaffen." Die Sozialvorschriften schrieben regelmäßige Pausen- und Ruhezeiten vor, die die LKW-Fahrer zur Sicherheit aller Verkehrsteilnehmer nehmen müssten. Einzig die Wochenruhezeiten dürften nicht im Fahrzeug auf den Rastplätzen verbracht werden.

Das Bundesverkehrsministerium habe nach einer ausführlichen Bedarfsanalyse für die A 1 im Raum Leverkusen eine Unterversorgung festgestellt, sagt Soénius. Daher sei der Planungsauftrag für einen LKW-Parkplatz richtig. „Es ist schon erstaunlich, dass in den vergangenen Tagen Stimmen laut geworden sind, die sich gegen einen menschenwürdigen Ruheort für die Fahrer wenden. Sicherheit, Hygiene und Ruhepausen sind für alle wichtig.“ Logistikunternehmen und Logistikbeschäftigte dürften nicht schlechter behandelt werden. Natürlich müssten auch die örtlichen Gegebenheiten bei der Planung berücksichtigt und abgewogen werden. Zudem müssten alle Alternativen geprüft werden. Grundsätzlich aber seien weitere Kapazitäten für die Region sehr wichtig.

Um künftig Verkehrssicherheit auf den Rastplätzen zu haben, sei jeder geplante Rastplatz dringend geboten. Red