1. NRW
  2. Burscheid & Region

Herzschwäche als Volkskrankheit

Herzschwäche als Volkskrankheit

In der Klinik Roderbirken wird ein Patientenseminar angeboten.

Leichlingen. „Das schwache Herz - Diagnose und Therapie der Herzschwäche heute“, das ist das Motto der diesjährigen Herzwoche im Klinikum Roderbirken in Leichlingen. Im Rahmen dieser Veranstaltung gibt es am 18. November ein Patientenseminar, das um 10.30 Uhr beginnt.

Die Deutsche Herzstiftung hat die Herzschwäche zum Thema für ihre Herzwoche 2017 gewählt. In Deutschland wird die Zahl der Patienten mit Herz- schwäche auf zwei bis drei Millionen Menschen geschätzt. 300 000 kommen jedes Jahr neu hinzu. 50 000 sterben jährlich an dieser Krankheit.

Früher stand man der Herzschwäche fast hilflos gegenüber. Inzwischen sind - gerade im letzten Jahrzehnt - große Fortschritte erzielt worden. Die Therapiemöglichkeiten sind vielfältig.

Allerdings ist es ein großes Problem, dass die Patienten die Herzschwäche und die damit verbundenen Beschwerden wie Leistungsabfall, Atemnot, geschwollene Beine oft als altersbedingt resigniert hinnehmen und gar nicht darauf kommen, dass dagegen etwas getan werden kann. Jeder, der unter Atemnot leidet, sollte den Arzt auf- suchen, um zu klären, ob eine Herzschwäche die Ursache ist. Denn je früher eine Herzschwäche erkannt und behandelt wird, desto größer sind die Chancen, sie wirksam zu bekämpfen.

Mit fast 4.000 Patienten pro Jahr gehört die Klinik Roderbirken zu den größten Rehabilitationskliniken für Herz-, Kreislauf-, Gefäßerkrankungen und Psychokardiologie in Deutschland.

Die Leichlinger Klinik verfügt über 240 Betten, aufgeteilt in 180 Einbettzimmer und 30 Zweibettzimmer, überwiegend mit Balkon. Außerdem haben bis zu 20 Patienten die Möglichkeit, ihre Rehabilitation ganztägig ambulant durchzuführen.

Themen des Patientenseminars sind: Diagnose und Therapie, wegweisende Ultraschallbefunde sowie Sport und Bewegung als Chance. Eröffnet wird das Seminar vom Ärztlichen Direktor der Klinik, Dr. Wolfgang Mayer-Berger, der auch die Moderation der Veranstaltung übernimmt.

klinik-roderbirken.de