Gottesdienst an Pfingsten in der Scheune

Gottesdienst an Pfingsten in der Scheune

Über den Geist der Sprache geht es am Montag in Dierath.

Burscheid. Viele Menschen rätseln, welchen theologischen Hintergrund das Pfingstfest eigentlich hat, vermutet Katrin Friedel, Pfarrerin der Evangelischen Kirchengemeinde Burscheid. „Dieses christliche Fest ist nicht so greifbar wie Ostern oder Weihnachten.“ Die biblischen Texte zu Pfingsten hätten es mit Gottes Geist zu tun — und immer wieder gehe es dabei um Sprache, um Kommunikation, um Verständigung.

„Geist der Sprache — Sprache der Verständigung“ ist die Überschrift für den Gottesdienst am Pfingstmontag in der Dierather Scheune (Dierath 27a), zu dem die Evangelische Kirchengemeinde Burscheid einlädt. Welchen Geist erleben wir in der gegenwärtigen Sprache? Was ist los, wenn auf Schulhöfen Begriffe wie „Du Opfer“ oder „Du Jude“ als Schimpfworte gebraucht werden? Wie verändert sich der Gebrauch von Sprache in der digitalen Welt, was ist mit der Schönheit der Sprache, wie trägt Sprache Glauben, wie verknüpft und verbindet Sprache Menschen unterschiedlicher Prägung?

Zusammen mit den biblischen Texten werden in diesem Gottesdienst, der um 11 Uhr beginnt, Fragen gestellt und das Wunder der Verständigung gefeiert. Red

Mehr von Westdeutsche Zeitung