Gegen Leichlingen: Saison beginnt für den VfL Witzhelden

Gegen Leichlingen: Saison beginnt für den VfL Witzhelden

Freundschaftsspiel. Anschließend Konzert mit der Gruppe Fachwerk.

Rhein.-Berg. Kreis. In der Regel bedeutet der Monat Juli Urlaubszeit. Nicht aber für die heimischen Fußballer, die sich nun schon wieder seit vielen Tagen in den Vorbereitungen auf die im August beginnende Saison befinden.

Heute richtet der Kreisliga-Aufsteiger VfL Witzhelden seine Saisoneröffnung aus. Ab 14.30 Uhr werden auf dem Sportplatz am Scharweg die alten Herren mit einem Freundschaftsspiel gegen eine Leichlinger Auswahl beginnen.

Danach tritt die zweite Mannschaft gegen den TSV Aufderhöhe III an, ehe es um 17.30 Uhr zum Aufeinandertreffen zwischen den Höhendorfer und dem BV Burscheid kommen wird. „Das ist ein hoch interessanter Vergleich und für beide Mannschaften schon mal eine gute Standortbestimmung“, meint Witzheldens Co-Trainer Michael Nimpsch.

Im Anschluss an die Begegnung findet zudem noch ein Konzert der Band „Fachwerk“ auf dem Sportplatz statt. Zudem werden auch die „VfL-Legenden“, die vor 40 Jahren schon einmal den Aufstieg in die Kreisliga schafften, sich für ein geselliges Beisammensein einfinden.

Die Fußballer vom BV Burscheid müssen im Moment „fremdgehen“. Durch die immer noch anhaltenden Umbauarbeiten auf dem Griesberg kann die von Sören Wallat trainierte Mannschaft nur in den bergischen Wäldern sowie bei Testspielen auf gegnerischem Platz arbeiten. „Das sind schon erschwerte Bedingungen. Doch wir versuchen, das Beste aus dieser Situation zu machen“, sagt Wallat.

Beim Turnier in Langenfeld-Richrath am vergangenen Wochenende ging es den Burscheidern somit nur um die läuferische Komponente. Und laut Wallat seien hier alle Kriterien erfüllt worden. Neben dem Test in Witzhelden sind die BVB-Kicker dazu noch morgen (13 Uhr) beim B-Ligisten BV Bergisch Neukirchen im Einsatz.

Die TG Hilgen feierte am vergangenen Wochenende einen deutlichen 3:0 (1:0)-Auswärtssieg beim SV Altenberg II. „Wir hatten in der Winterpause noch mit 2:3 verloren. Das zeigt schon mal, dass sich meine Mannschaft vernünftig weiterentwickelt hat“, zeigte sich Trainer Hajrush Islami. Die Tore erzielten Jannik Grimberg in Durchgang eins, nach der Pause war Leonard Fronia mit einem Doppelpack zur Stelle.

Morgen (13 Uhr) geht es nun noch zum B-Ligisten GSV Langenfeld II, wo eine intensive Woche ihren Abschluss finden wird.

Die TG Hilgen II wird morgen beim B-Ligisten TuS Quettingen zu Gast sein. Für das neue Trainergespann Björn Nierhoff und Sebastian Dahlmann wird dies die optimale Gelegenheit sein, weitere Erkenntnisse über den Leistungsstand der Mannschaft zu sammeln.

Mehr von Westdeutsche Zeitung