1. NRW
  2. Burscheid & Region

Ganztagsbetrieb: „Nicht am Konzept gescheitert“

Ganztagsbetrieb: „Nicht am Konzept gescheitert“

Hauptschulrektorin Waltraud Schmitz sieht woanders größere Probleme.

Burscheid. "Wir haben getan, was wir konnten", reagierte Rektorin Waltraud Schmitz gestern auf die Absage aus Düsseldorf an einen Ganztagsbetrieb für die Friedrich-Goetze-Hauptschule. Wie berichtet hatte das Schulministerium Burscheid auch im zweiten Anlauf nicht berücksichtigt. "Wir sind sicherlich nicht am Konzept gescheitert", ist Schmitz überzeugt. Sowohl die Stadt mit Bürgermeister Kahrl und dem Beigeordneten Caplan als auch die Schule hätten sich vorbildlich eingebracht. Aus Sicht der Rektorin waren andere Gründe ausschlaggebend: "Wenn ich mir die Liste der genehmigten Schulen angucke, haben zumindest die, die ich davon kenne, sicherlich größere soziale Probleme als wir." Insofern sei die Absage nicht nur ein Wermutstropfen: "Sie bedeutet auch, dass wir hier in Burscheid vergleichsweise noch ein Stück heile Welt haben." Es sei klar gewesen, dass im Regierungsbezirk Köln nur sieben bis acht Schulen berücksichtigt werden. Aus Rhein-Berg gab es zwei Bewerbungen: Burscheid und Bergisch Gladbach. Die Kreisstadt erhielt den Vorzug. Ohne diese Landesmittel, so Schmitz, sei ein Ganztagsbetrieb unmöglich. "Allein mit den vorhandenen Ressourcen ist das nicht machbar." er