Fußball: Bittere Niederlagen für Burscheider Reserve-Teams

Fußball: Bittere Niederlagen für Burscheider Reserve-Teams

Insgesamt zwölf Gegentore fallen zum Saisonfinale. BVB I steigt dennoch auf.

Burscheid. Auf ein Wochenende zum Vergessen blicken die Fußball-Reservemannschaften des BV Burscheid zurück. In der Kreisliga B kassierten die Teams vom Griesberg am letzten Spieltag jeweils zwei deutliche Niederlagen. Die BVB-Zweite machte bereits am vergangenen Spieltag den Sprung in die Kreisliga perfekt, die dritte Mannschaft beendet die Serie auf dem zehnten Rang.

BV Burscheid II — BV 1910 Remscheid II 2:6 (1:2). Mit einer personellen Rumpftruppe mussten sich die Burscheider als feststehender Meister mit dem Tabellenneunten aus Remscheid auseinandersetzen. Trainer Sören Wallat standen kaum Spieler zur Verfügung, dementsprechend fehlte es auch an der nötigen Abstimmung. Schon nach einer Viertelstunde hatten die gut aufgelegten Gäste zweimal getroffen. Nach etwas mehr als einer halben Stunde gelang den Griesbergern der 1:2-Anschlusstreffer, dabei profitierte man von einem Eigentor des Gegners. Zehn Minuten nach Wiederanpfiff von Halbzeit zwei legten die Remscheider den dritten Treffer nach. Es kam noch einmal Hoffnung auf, als Niklas Schäfer in der 64. Minute einen Strafstoß sicher verwandeln konnte. Doch in der Schlussphase schwanden beim Favoriten auch in Anbetracht der hohen Temperaturen die Kräfte, der Außenseiter kam noch einmal zu drei weiteren Toren. Die Burscheider hatten keine Alternativen mehr von der Bank und somit ging diese Niederlage in Ordnung.

BVB II: Al-Kassem, Brol, Szarabajko, Schöttler, Przybisch, J. Hammans, Hartmann, Schäfer, Fiekers, Miebach, Dreßler.

TV Dabringhausen II — BV Burscheid III 6:0 (0:0). Beim Tabellenvierten in Dabringhausen gab es für die BVB-Dritte nichts zu holen. Zwar hielt die von Thomas Vogel trainierte Mannschaft eine Halbzeit lang gut mit, doch nach dem Seitenwechsel brachen bei den Gästen alle Dämme. Zwischen der 55. und 88. Minute musste Torhüter Daniel Rima ganz sechsmal hinter sich greifen. Wirklich zwingende Chancen besaßen die Griesberger nicht, so dass die Pleite verdient war. lh

BVB III: Rima, P. Aßmann, Hentschel, Winter, Dindar, Tosun, Nitsios, Toprak, J. Aßmann, Jokar, Turan.

Mehr von Westdeutsche Zeitung