Frauen wollen den Betriebsunfall Abstieg korrigieren

Frauen wollen den Betriebsunfall Abstieg korrigieren

In der Kreisliga zählt das Team von Monica Rosito zu den Favoriten. Leistung ist aber auch dort gefragt.

Hilgen. Nach einer enttäuschenden Saison mit dem Abstieg aus der Bezirksliga wollen die Fußballerinnen der TGH auf Kreisebene einen Neustart wagen. „Die Mädels sind hoch motiviert und gehen mit viel Freude in jedes Training“, sagt Trainerin Monica Rosito, die den Betriebsunfall gerne korrigieren möchte. In der Kreisliga zählen die Hilgener Frauen neben Struck und Radevormwald zu den Favoriten. Dennoch muss die Mannschaft aber von Anfang an zur Sache gehen. Bis Anfang September soll nun der Feinschliff hereingebracht werden. Am letzten August-Wochenende sind die Hilgenerinnen schon mal im Pokal bei TS Struck gefordert.

Zugänge: Sonja Schneider (reaktiviert).

Abgänge: Kira Duhm (SF Baumberg), Nele Heihaus, Jule Jaekel (beide Ziel unbekannt).

Kader: Tor: Alex Skalacki, Jennifer Kaiser, Sonja Schneider. Abwehr: Alena Eicker, Dalia Bulut, Esther Trumpf, Isabell Fechtner, Jana Kapp, Nele Wüseke. Mittelfeld und Sturm: Alena Tenel, Cynthia Hermann, Feli Schwetling, Gina Ricken, Güni Gesoglu, Hannah Windmüller, Jennifer Steinborn, Mira Dicke, Nadine Uhlmann, Nele Zollenkopf, Paula Kruse, Saskia Fischer, Saskia Lucka, Steffi Demmer.

Trainerin: Monica Rosito im zweiten Jahr.

Termine: 10.08. gegen SG Hackenberg (20 Uhr); 17.08. gegen SC Hitdorf (19.30 Uhr); 02.09. Meisterschaftsauftakt beim SC Breite Burschen Barmen II.

Mehr von Westdeutsche Zeitung