Zwei Verletzte bei Unfall: Feuerwehr: Vier Einsätze auf der A1

Zwei Verletzte bei Unfall: Feuerwehr: Vier Einsätze auf der A1

Bei einem Unfall wurden zwei Menschen verletzt.

Einen turbulenten Einsatz-Reigen erlebte die Feuerwehr gestern Morgen auf der Autobahn 1. Gleich zu vier Einsätzen waren die Kräfte nacheinander unterwegs. Der wesentliche Unfall dabei gegen 9.15 Uhr mit vier Fahrzeugen ging zwar glimpflich aus, sorgte allerdings für erhebliche Behinderungen. Erst um 11 Uhr lief der Verkehr wieder relativ reibungslos.

Um 8.45 Uhr waren die Kräfte aus Burscheid zum ersten Einsatz auf die Autobahn gerufen worden: Zur Absicherung eines Rettungseinsatzes in Fahrtrichtung Dortmund in Höhe Bruchermühle. Als die Burscheider Feuerwehrmänner einrückten, kam die nächste Alarmierung: Ein Autofahrer hatte laut Polizei am Stauende hinter der Blitzanlage drei Autos ineinandergeschoben. Eines der Fahrzeuge, ein Opel Zafira, wurde dabei auf die provisorische Absperrung zur Fahrspur gedrückt, die zurzeit auf die Gegenfahrbahn verlegt ist. Zum Glück wurde das Auto dabei nicht in den Gegenverkehr geschoben. Zwei Menschen wurden nach Angabe der Autobahnpolizei bei dem Unfall leicht verletzt. Die Aufräumarbeiten dauerten trotz relativ geringer Schäden an den Fahrzeugen recht lange. Unter anderem musste die Absperrplanke wieder neu justiert werden. Erst um 11 Uhr lief der Verkehr wieder ohne Einschränkungen.

Zwei brennende Fahrzeuge
wurden noch gemeldet

Noch während des Einsatzes an dieser Unfallstelle wurde die Feuerwehr zu einem angeblich brennenden Fahrzeug in Höhe der Talbrücke  Lambertsmühle gerufen. Komplett Fehlanzeige. Und ein weiteres brennendes Fahrzeug, das noch ein wenig später gemeldet wurde, entpuppte sich als eine leichte Rauchentwicklung vermutlich durch Überhitzung offenbar im Motorraum. Technische Hilfe musste die Feuerwehr nicht leisten. ⇥hmn

Mehr von Westdeutsche Zeitung