1. NRW
  2. Burscheid & Region

Feueralarm: Dichter Rauch quillt aus Einfamilienhaus in Benninghausen

Feueralarm: Dichter Rauch quillt aus Einfamilienhaus in Benninghausen

Hoher Schaden bei Brand in Benninghausen.

Burscheid. Bei einem Brand gestern Abend in Benninghausen ist eine Doppelhaushälfte erheblich beschädigt worden. Das Haus dürfte alleine schon wegen der massiven Rauchentwicklung erstmal unbewohnbar sein. Das Feuer war gegen 18 Uhr bemerkt worden, als dichter schwarzer Rauch aus dem Gebäude drang. Die Feuerwehr wurde anschließend mit der höchsten Alarmstufe zu dem Einsatzort beordert.

Menschen wurden nicht verletzt, wie Anwohner berichteten, ist die Familie im Urlaub. Tatsächlich waren die Jalousien an den Fenstern heruntergelassen. Nicht offiziell bestätigt sind bislang Informationen, wonach sich vier Perserkatzen in dem Haus aufgehalten haben.

Die Kräfte der Burscheider Feuerwehr bekämpften das Feuer in dem Einfamilienhaus von innen und außen. Während zwei Trupps unter Atemschutz nach dem Brandherd vermutlich im Obergeschoss suchten, wurde die Drehleiter von der Hilgener Straße aus in Position gebracht. Die Straße wurde dafür komplett von der Polizei gesperrt. Um Glutnester aufzuspüren, musste auch das Dach des Gebäudes geöffnet werden. Mit einem Hochdrucklüfter wurde der Rauch aus dem Haus gepustet. Brandgeruch hing in ganz Benninghausen in der Luft. Die Feuerwehr war bis in den späten Abend mit etlichen Kräften im Einsatz. Über die Ursache des Brandes konnte gestern noch keine Auskunft gegeben werden. Nicht auszuschließen ist ein technischer Defekt.