Ein Dach für den neuen Busbahnhof

Ein Dach für den neuen Busbahnhof

Für den mittleren Bussteig in Wiesdorf sind fünf Angebote abgegeben worden.

Leverkusen. Am 6. März hat bei den Technischen Betrieben der Stadt Leverkusen (TBL) die Submission der Ausschreibung zum Dach des Mittelbussteiges beim Projekt Busbahnhof in Wiesdorf stattgefunden. Es sind insgesamt fünf Angebote eingegangen. In den nächsten Tagen werden die Angebote von der Submissionsstelle der TBL zunächst rechnerisch geprüft.

Die formale, technische und wirtschaftliche Prüfung aller Angebote erfolgt anschließend durch die Fachleute des Brücken- und Ingenieurbaus. Dabei sind Referenzen und verschiedene Nachweise der Bieter anzufordern und zu überprüfen. In Gesprächen mit den Firmen, dem Statiker und dem für den Entwurf verantwortlichen Architekten sowie den TBL werden anschließend eventuelle offene Fragen geklärt.

Nach erfolgreicher Durchführung der Aufklärungsgespräche und Prüfung der Wirtschaftlichkeit der eingereichten Angebote wird ein Vergabevorschlag erstellt und dem Verwaltungsrat der TBL zum Beschluss vorgelegt. Der nächste hierfür mögliche Verwaltungsratstermin ist der 17. April.

Nach Abwarten einer Einspruchsfrist, die bei einer EU-weiten Ausschreibung erforderlich ist, kann möglicherweise Ende April ein Auftrag erteilt werden. Der Auftragnehmer hat seine Bauarbeiten danach zügig vorzubereiten und Anfang Juni mit der Herstellung der Fundamente zu beginnen. Fundamente und Stahlkonstruktion sollen bis Ende November fertig gestellt sein. Das Aufbringen des Membrandaches kann temperaturbedingt erst im Mai/Juni 2019 erfolgen. In dieser Arbeitspause werden die erforderlichen Hoch- und Straßenbauarbeiten unter und neben dem Dach fertig gestellt.

Mehr von Westdeutsche Zeitung