1. NRW
  2. Burscheid & Region

Ehrennadel an Jutta Weber und Otto Mücke

Ehrennadel an Jutta Weber und Otto Mücke

Die beiden Burscheider wurden am Mittwoch für ihr soziales Engagement geehrt.

Burscheid. Landrat Hermann-Josef Tebroke hat am Mittwochabend im Kreishaus zahlreiche verdiente Bürger geehrt. Darunter auch Jutta Weber und Otto Mücke aus Burscheid.

Ehrennadel an Jutta Weber und Otto Mücke
Foto: Siewert, Doro

Die Auszeichnungen gehen in jedem Jahr an Menschen für ihr besonderes Engagement im sozialen und kulturellen Bereich sowie in der Jugendförderung.

Insgesamt 22 Bürger haben die Ehrennadel des Kreises bekommen. Die Auszeichnung ist eine Anerkennung für diejenigen, die sich sonst lieber hinter den Kulissen für die Allgemeinheit engagieren. Vorgeschlagen wurden die Geehrten von den Vereinen, für die sie tätig sind, oder von Bürgern, die das Engagement lobenswert finden.

Otto Mücke war bereits 1965 eines der Gründungsmitglieder des ersten Badminton Clubs Leverkusen und im Jahre 1970 Gründungsmitglied der Badmintonabteilung des TTC Grün Weiß Burscheid. Bis 1987 war er im Abteilungsvorstand entweder als Sportwart oder als Abteilungsleiter zuständig.

1987 machte sich die Badmintonabteilung selbstständig und es entstand der Burscheider Badminton Club (BBC). Bis 2007 war Otto Mücke dort Vorsitzender mit besonderem Augenmerk auf die Jugendförderung. Seit 2008 ist er Ehrenvorsitzender — und engagiert sich weiter.

Jutta Weber kümmert sich seit Jahren ehrenamtlich um Migranten. Die ehemalige Lehrerin gibt Ausländern unentgeltlich Unterricht in ihrer Privatwohnung. Dabei kümmert sie sich hauptsächlich um Kinder im Alter von sechs bis zwölf Jahren. Nachhilfe gibt sie aber auch deutschen Kindern. An Schulen und Kindergärten ist sie als Vorlese-Oma unterwegs.